Die App-Entwicklung ist sicherlich ein spannender, aber herausfordernder Prozess. Bei der Entwicklung einer App spielen mehrere Faktoren eine Rolle, weshalb die endgültigen Kosten für die Entwicklung einer App von Projekt zu Projekt stark variieren.

Es ist wichtig, mit dem gesamten Prozess der Erstellung eines umfassenden App-Entwicklungsbudgets vertraut zu sein, da es für Entwickler, insbesondere neue Programmierer, üblich ist, das Budget beim Erstellen und Starten einer App zu überschreiten.

Denken Sie daran, dass es unmöglich ist, ein perfektes Budget zu erhalten, ohne kritische Faktoren wie Geschäftsziele, App-Funktionen, Workflow und andere Anwendungseinschränkungen zu analysieren. Dennoch sind Sie am Ende dieses Artikels sehr gut in der Lage, die Frage zu beantworten, wie viel es kostet, eine App zu entwickeln. Lesen Sie weiter, um alles über Kostenschätzungen und Budgetierung für die App-Entwicklung zu erfahren.

Wie viel kostet die App?

Auf die Frage, wie viel eine App kostet, gibt es keine konkrete Antwort, da dies von unzähligen Faktoren abhängt. Die durchschnittlichen Kosten für die App-Entwicklung können je nach Komplexität und Funktionen der App zwischen 15.000 und 150.000 US-Dollar liegen.

Im Folgenden sind die verschiedenen Faktoren aufgeführt, die sich auf das App-Entwicklungsbudget auswirken:

  • Die Anzahl der Funktionen und Bildschirme einer App
  • App-Komplexität
  • Das Ausmaß der Qualitätssicherung, die zum Beseitigen von Fehlern erforderlich ist
  • Integrationen von Drittanbietern
  • Implementierung moderner Sicherheits- und Datenschutzprotokolle
  • Größe, Niveau und Erfahrung des App-Entwicklungsteams
  • Die Anzahl der App-Entwickler, die an einem einzelnen Projekt arbeiten
  • Zielplattform

Neben der Funktionalität und Komplexität der App wirken sich auch mehrere externe Faktoren auf die Kosten für die Erstellung einer App aus. Entwickler und Benutzerverwaltungsteams werden in verschiedenen Ländern unterschiedlich bezahlt, wodurch die Gesamtkosten für die App-Entwicklung von Land zu Land variieren. Verschiedene Länder haben unterschiedliche Zahlungsregeln und App-Entwicklungspreise. Bei der Gesamtbudgetierung müssen auch die App-Entwicklungskosten berücksichtigt werden, die auf verschiedenen Strategien basieren, die zur Erstellung einer App verwendet werden.

Aufschlüsselung der Kosten für die Entwicklung mobiler Apps

Die Budgetierung wird mit Hilfe von App-Entwicklungskosten basierend auf verschiedenen Phasen der Erstellung einer App einfacher. Die Aufschlüsselung der Entwicklungskosten für mobile Apps nach verschiedenen Entwicklungsphasen ist wie folgt:

Kosten der Strategie- und Planungsphase
Im Allgemeinen werden etwa 10 bis 15 % des Gesamtbudgets für die Entwicklung mobiler Anwendungen der Forschungs-, Planungs- und Strategiephase zugewiesen, um eine objektive Definition, Wettbewerbsanalyse und ein klares MVP-Konzept zu erhalten . Die Kosten für die Erstellung einer App können ohne einen geeigneten Plan sehr hoch sein.

Es kann viele verschiedene Namen für die Anfangsphase der Planung eines Entwicklungsprojekts für mobile Apps geben, z. B. Strategie, Planung und Entdeckung. Unabhängig davon, welchen Namen Sie verwenden, ist dies die erste Phase, in der Sie eine umfassende Markt- und Geschäftsanalyse durchführen müssen, um sicherzustellen, dass Ihre App-Idee umsetzbar ist und auf dem Markt nachgefragt wird.

Das Erstellen eines detaillierten Entwicklungsplans ist wichtig, um sicherzustellen, dass das gesamte App-Entwicklungsprojekt reibungslos verläuft und erfolgreich wird. Angenommen, Sie nutzen die Dienste eines Unternehmens für die Entwicklung kundenspezifischer Software oder eines anderen Entwicklers mobiler Apps. In diesem Fall können Sie damit rechnen, in dieser Phase viele Fragen zu beantworten, da die Entwickler und Projektmanager Ihre App-Anforderungen und -Erwartungen vollständig verstehen möchten.

Kosten für das App-Design
Das App-Design ist ein wesentlicher Bestandteil jedes App-Entwicklungsprojekts. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung ist dies kein sehr einfacher Prozess, insbesondere jetzt, wo Sie viele Faktoren berücksichtigen müssen, um eine attraktive Benutzeroberfläche und Benutzererfahrung bereitzustellen .

Designer müssen vollständige Kenntnisse über die erwarteten Funktionalitäten der App haben, bevor sie mit der Entwicklung der Wireframes der App beginnen können. In dieser Phase wird die gesamte UI und UX mit Hilfe von Wireframes und Prototypen entworfen.

Da die Attraktivität und Benutzerfreundlichkeit einer App eine entscheidende Rolle für ihren Erfolg spielen, ist es wichtig, viel Zeit und Geld in die Designphase der App zu investieren, um sicherzustellen, dass ein perfektes Design erstellt wird, bevor der Entwicklungsprozess beginnt. Die App-Designphase erfordert keinen bestimmten Zeit- oder Kostenaufwand. In der Regel werden auch etwa 10 % bis 15 % des Gesamtbudgets für die App-Entwicklung benötigt.

Kosten für die App-Entwicklung
Sobald das Design der mobilen App abgeschlossen ist, tritt es in die Entwicklungsphase ein. Dies ist die Phase, in der die Kunden zum ersten Mal sehen können, wie ihre Ideen zu realisierbaren Produkten werden. Die meisten erfahrenen Entwickler können je nach Design geschätzte Entwicklungskosten angeben.

Nichtsdestotrotz wirken sich auch andere Faktoren wie die Komplexität der App und die Anzahl der Funktionen auf die Entwicklungskosten für mobile Apps aus. Abgesehen von den zusätzlichen Funktionalitäten werden bestimmte Kernfunktionalitäten von fast allen Arten von Anwendungen benötigt. Diese Merkmale sind:

  • SMS-, E-Mail- und Push-Benachrichtigungen zur Steigerung der Benutzerinteraktion
  • Benutzerregistrierung und Login
  • Geolokalisierung
  • Zahlungsintegrationen
  • Synchronisierungsfunktionen

Daher besprechen Entwickler alle Funktionalitäten im Detail mit Ihnen, um die Gesamtkosten für die App-Entwicklung zu ermitteln.

App-Test- und Bereitstellungsphase
Sobald die App erstellt ist, besteht der nächste Schritt darin, die App gründlich zu testen und sicherzustellen, dass die App gemäß den Anforderungen und Erwartungen funktioniert. Die Einstellung professioneller QA-Experten erfordert ein erhebliches Budget, das die Kosten für mobile Apps in der App-Testphase in die Höhe treiben kann.

Die genaue Zeit, die zum Testen einer App benötigt wird, hängt von ihren Funktionen, Zielen und ihrer Komplexität ab. Wenn Ihre App einen hohen Komplexitätsgrad und mehrere Bildschirme aufweist, müssen Sie einen großen Teil des Budgets für die Testphase aufwenden. Manuelle App-Tests reichen heutzutage nicht aus, um die Störungen und Fehler in mobilen Apps zu beheben, daher müssen Sie möglicherweise auch ein automatisiertes Testtool kaufen .

Statistik der App-Entwicklungskosten

Die Anzahl der mobilen Apps, die in App Stores wie Google Play Store, Apple App Store und Amazon Appstore verfügbar sind, ist exponentiell auf über 6 Millionen gestiegen, wie in der folgenden Grafik dargestellt:

Statistics

Es ist ein klarer Hinweis darauf, dass die Branche der App-Erstellung schnell wächst. Statistiken zeigen auch, dass die globale mobile App-Industrie im Jahr 2020 einen Wert von 581,9 Milliarden US-Dollar hatte und bis 2024 voraussichtlich 1 US-Dollar erreichen wird.

Budget für die Entwicklung mobiler Apps

Da die App-Entwicklungskosten direkt von der Art der Anwendung beeinflusst werden, die Sie erstellen möchten, zeigen die meisten Untersuchungen zur Erstellung mobiler Apps auch die Durchschnittskosten für die verschiedenen Anwendungstypen.

Untersuchungen zeigen, dass die durchschnittlichen Kosten für die Einstellung eines App-Entwicklers in den USA 105.000 US-Dollar pro Jahr betragen. Darüber hinaus betragen die durchschnittlichen Kosten für die Entwicklung einer App:

Art der App Zeit zum Entwickeln Kosten
Einfache Anwendung 3 bis 6 Monate 16.000 bis 32.000 US-Dollar
App mit mittlerer Komplexität 5 bis 10 Monate 32.000 bis 48.000 US-Dollar
Komplexe Anwendung 12 bis 17 Monate $72.000+

Was wirkt sich auf die App-Kosten aus?

Bevor Sie mit der Entwicklung einer App beginnen, ist es wichtig, Ihre Zielgruppe zu analysieren und eine gründliche Geschäftsanalyse durchzuführen, um die Features und Funktionalitäten zu bestimmen, die Sie in Ihrer App benötigen. Die Gesamtkosten für die App-Entwicklung hängen stark von mehreren Faktoren ab, die sich auf die App-Entwicklung auswirken. Lassen Sie uns diese Faktoren nacheinander besprechen:

Faktor 1 – Komplexität und Funktionen der App

Die Komplexität und die Funktionen der App sind integraler Bestandteil bei der Bestimmung des App-Entwicklungsbudgets. Es ist möglich, dass Ihre App nur drei bis vier Funktionen hat, aber wenn diese Funktionen sehr komplex sind, treibt dies die Gesamtkosten der App-Entwicklung in die Höhe.

Im Allgemeinen erfordern grundlegende Funktionen wie Anmeldung und Abonnement 20 bis 25 Stunden Entwicklungszeit. Im Vergleich dazu verlangen Entwickler 150 bis 250 Stunden für erweiterte Funktionen wie die visuelle Datenanalyse und die Integration von Zahlungssystemen.

Die Integration moderner APIs und Modelle für maschinelles Lernen erhöhen die Kosten für mobile Apps noch weiter. Sie denken vielleicht, dass Funktionen wie Geolokalisierung einfach und billig zu implementieren sind, aber sie kosten auch viel in traditionellen App-Entwicklungsmethoden.

Kleinere und einfachere mobile Apps erfordern weniger Entwicklungsstunden, sodass sie problemlos mit einem begrenzten Budget entwickelt werden können. Aber selbst wenn Sie eine kleine App erstellen, müssen Sie Ihre Zukunftspläne berücksichtigen, um zu bestimmen, wie viel Skalierbarkeit Sie in der App-Architektur benötigen. Denken Sie daran, dass eine komplexe Architektur mehr Aufwand bei der Erstellung einer App und höhere Kosten für die App-Entwicklung bedeutet.

Komplexe Apps umfassen in der Regel eine Vielzahl von Funktionen, wie z. B. Echtzeit- Chatbots , Medienverarbeitungsfunktionen, Animationen und andere solche Funktionen, deren Entwicklung viel Zeit und Geld erfordert.

Faktor 2 – Entwicklungsprioritäten

Sie sollten Ihre App-Anforderungen sorgfältig analysieren, um klare Prioritäten für die gesamte Entwicklung zu setzen und die Kosten für die App-Entwicklung zu kontrollieren. Im Allgemeinen umfasst die Softwareentwicklung drei Hauptmerkmale: Qualität, Kosten und Geschwindigkeit. Sie können nicht alle dieser drei Attribute auswählen und müssen zwei davon auswählen.

Es ist möglich, dass ein App-Entwicklungsunternehmen behauptet, dass es in der Lage ist, mit dem traditionellen Entwicklungsansatz innerhalb weniger Tage eine qualitativ hochwertige App zu erstellen. Sie können jedoch nicht erwarten, dass sie die besten Ergebnisse erzielen, da zum Erstellen einer qualitativ hochwertigen App viel Zeit und Energie in die Entwicklungsverfahren investiert werden muss.

Faktor 3 – Art der App

Es ist unmöglich zu bestimmen, wie viel es kostet, eine App zu entwickeln, ohne den gewünschten App-Typ zu bestimmen. Es hängt alles von Ihren Anforderungen ab. Sie können entweder eine native App oder eine Hybrid-App erstellen.

Native App-Entwicklung
Bei der nativen App-Entwicklung wird eine App für eine bestimmte Plattform entwickelt, z. B. eine iOS-App oder eine Android-App . Wenn Sie native mobile Apps für diese beiden Plattformen erstellen möchten, müssen Sie zwei separate Apps erstellen, was die Gesamtkosten für die App-Entwicklung erheblich erhöht.

Im Allgemeinen bevorzugen große Unternehmen die separate Entwicklung von iOS-Apps und Android-Apps, da sie es sich leisten können, massive App-Entwicklungskosten zu tragen. Ein großer Vorteil der Entwicklung nativer Apps besteht darin, dass sie eine größere Flexibilität und Anpassungsoptionen bieten.

Hybride App-Entwicklung
Wie der Name schon sagt, ist die hybride App-Entwicklung ein moderner Entwicklungsansatz, bei dem Sie eine App erstellen können, die auf mehreren Plattformen funktioniert. Einer der Hauptvorteile der Entwicklung einer Hybrid-App besteht darin, dass das App-Entwicklungsbudget gesenkt wird. Bei dieser Art der App-Entwicklung müssen Sie Android-Apps und iOS nicht separat entwickeln, sodass die Gesamtkosten für die App-Entwicklung niedriger sind.

Es sind jedoch gründliche Tests erforderlich, um sicherzustellen, dass Android- und iOS-Apps auf den Zielbetriebssystemen effizient funktionieren. Andernfalls kann die Qualität der Hybrid-Apps durch instabile Leistung, schlechte Benutzererfahrung und mehrere andere technische Einschränkungen beeinträchtigt werden. Bei richtiger Implementierung ist die hybride App-Entwicklung eine nützliche Methode zur Entwicklung von Android- und iOS-Apps mit begrenzten App-Entwicklungskosten.

Faktor 4 – UI/UX-Design

Die Benutzeroberfläche (UI) und die Benutzererfahrung ( UX ) können eine App über Erfolg oder Misserfolg entscheiden, da sich die Softwareentwicklungsbranche stark darauf konzentriert, den App-Benutzern ein freundliches und zufriedenstellendes Erlebnis zu bieten. UI und UX haben einen erheblichen Einfluss darauf, wie viel es kostet, eine App zu erstellen. Die Leute haben eine Menge Apps zur Auswahl. Wenn eine App also keine beeindruckende UI und UX hat, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Benutzer sie für eine bessere Option verlassen werden.

Daher ist es wichtig, viel Zeit und Geld in das App-Design zu investieren. Benutzerdefinierte App-Entwicklungsdienste sind auf die Personalisierung des UI/UX-Designs spezialisiert, um sicherzustellen, dass die beste Art von Schaltflächen, Symbolen und Schriftarten verwendet wird. Die Einstellung von UI/UX-Designern kann teuer sein, daher wirkt sich dies definitiv auf die Gesamtkosten für die Erstellung einer App aus.

Faktor 5 – Entwicklungsansatz

Der Entwicklungsansatz, den Sie zum Erstellen einer App wählen, hat einen großen Einfluss auf die App-Entwicklungskosten. Herkömmliche Entwicklungsmethoden kosten viel Geld, da Sie große Teams von App-Entwicklern, UI/UX-Designern, QA-Experten und einem Projektmanager einstellen müssen. Infolgedessen sind die Kosten für die Erstellung einer App bei den traditionellen Entwicklungsansätzen recht hoch.

Die zunehmende Popularität von No-Code- und Low-Code-Entwicklungsansätzen ermöglicht es Ihnen jedoch, die Kosten für die App-Entwicklung erheblich zu minimieren. Diese unterschiedlichen Arten von Entwicklungsansätzen werden später in diesem Artikel ausführlich besprochen.

Faktor 6 – Wartung

Viele Menschen gehen fälschlicherweise davon aus, dass der Lebenszyklus der App-Entwicklung mit dem Start der Anwendung endet. Es macht jedoch keinen Sinn, eine App auf den Markt zu bringen, wenn Sie sie nach der Veröffentlichung wieder aufgeben.

Kontinuierliche Updates und App-Wartung sind entscheidend für den langfristigen Erfolg einer Anwendung. Daher müssen Sie die App-Wartungskosten in Ihrem App-Entwicklungsbudget berücksichtigen. Ohne ständige Wartung und Updates können viele verschiedene Fehler und Probleme in der App auftreten und dazu führen, dass Sie das Interesse Ihrer Zielgruppe verlieren.

creating-mobile-app-appmaster

Worauf ist bei der Auswahl eines App-Entwicklungsunternehmens zu achten?

Die Auswahl der perfekten Entwicklungsdienste für mobile Apps ist eine Kombination aus vielen verschiedenen Faktoren und Merkmalen, die die Qualität eines App-Entwicklungsunternehmens beeinflussen. Eine umfassende Anforderungsanalyse ist unerlässlich, um das beste Entwicklungsunternehmen auszuwählen und eine App innerhalb Ihrer erwarteten App-Entwicklungskosten zu erstellen. Sie werden viele IT-Unternehmen finden, die App- und Softwareentwicklungsdienste anbieten. Einen zuverlässigen Partner können Sie aber nur wählen, wenn Sie auf folgende Faktoren achten:

Anforderungsanalyse
Zunächst müssen Sie mit Ihren Anforderungen vertraut sein, um sicherzustellen, dass Sie eine klare Vorstellung davon haben, was Sie von der App erwarten. Dies wirkt sich auch auf die Endkosten der App-Entwicklung aus, da die für die Entwicklung einer App zugewiesenen Ressourcen von ihrer Komplexität, den Funktionen und der gesamten App-Architektur abhängen, was sich auf die für die Erstellung einer App erforderlichen Ressourcen auswirkt.

Angenommen, Sie möchten, dass das Unternehmen für die Entwicklung mobiler Anwendungen eine Unternehmens-App für Sie entwickelt. In diesem Fall müssen Sie eine Geschäftsanalyse durchführen, um sicherzustellen, dass die App Ihrem Unternehmen zugute kommt. Wenn Sie Kenntnisse über moderne Tools und Technologien zur Entwicklung mobiler Apps haben, hilft es Ihnen auch, Ihre Anforderungen einzugrenzen.

Umfassende Dienstleistungen
Die Entwicklung mobiler Apps ist viel mehr als nur die Programmier- und Codierungsansätze, mit denen die Anforderungen erfüllt werden. Eine gründliche Analyse, Marktforschung und Wartung sind ebenfalls wichtige Bestandteile der Entwicklung und Markteinführung einer erfolgreichen App.

Ihr Ziel sollte es sein, sich für ein Allround-Softwareentwicklungsunternehmen zu entscheiden, das über den gesamten Lebenszyklus einer App hinweg qualifizierte Spezialisten zur Verfügung stellen kann. Es umfasst erfahrene UI/UX-Designer, die benutzerfreundliche Schnittstellen erstellen, Entwickler, die Ihre Anforderungen in die Realität umsetzen, und Experten für Qualitätssicherung (QA), um die Fehler und Bugs der App zu beseitigen.

Es ist auch möglich, dass Sie eine kontinuierliche App-Wartung und -Upgrades benötigen. Daher sollten Sie die Gesamtkosten für die App-Wartung berücksichtigen und das Unternehmen in der Anfangsphase klar fragen, ob es zuverlässige App-Wartungsdienste anbieten kann.

Diskutieren Sie mit Entwicklern
Sobald Sie das perfekte Softwareentwicklungsunternehmen gefunden haben, sollten Sie sich Zeit nehmen und alle Ihre Fragen und Bedenken mit dem Projektmanagementteam und den App-Entwicklern besprechen. Zögern Sie nicht, sie nach ihrer Erfahrung und ihrem Fachwissen bei der Entwicklung verschiedener mobiler Anwendungen zu fragen und Ihre Vision für Ihre App zu besprechen.

Letztendlich sind solche Diskussionen und Gespräche hilfreich, um den Entwicklern zu helfen, die erwartete App-Funktionalität zu verstehen und durch ein reibungsloses Projektmanagement eine zuverlässige und effiziente App zu entwickeln. Ein klarer Plan zum Erstellen einer App ist wichtig, um auch die Kosten für die App-Entwicklung zu kontrollieren.

Recherchiere die vorherige App des Unternehmens
Sie können die Unternehmensvertreter oder Ihr spezifisches Projektmanagementteam nach einigen der besten mobilen Apps fragen, die sie in der Vergangenheit entwickelt haben. Es hilft Ihnen, das Portfolio des Unternehmens zu analysieren und eine intelligente Entscheidung darüber zu treffen, ob es Ihre Anforderungen erfüllen kann.

Analysieren Sie das Gesamtdesign der Apps, da die Funktionen und die Komplexität der Apps Ihnen auch dabei helfen, das Gesamtbudget für die App-Entwicklung zu bestimmen. Überlegen Sie, ob die mobilen Apps benutzerfreundlich sind und ihre Anforderungen erfüllen.

Beachten Sie die Sicherheits- und Datenschutzrichtlinien
Um Ihre App-Funktionalität und die gesamte App-Architektur zu schützen, sollten Sie sicherstellen, dass das Softwareentwicklungsunternehmen Ihrer Wahl über zuverlässige Sicherheits- und Datenschutzrichtlinien verfügt. Der Zweck solcher Richtlinien besteht darin, sicherzustellen, dass die aus der Geschäftsanalyse während der App-Entwicklung gewonnenen Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Die meisten Organisationen unterzeichnen Vertraulichkeits- und Geheimhaltungsvereinbarungen mit den Entwicklern und dem Projektmanagementteam, um maximale Privatsphäre zu gewährleisten. Diese Verfahren umfassen die Gewährleistung des Schutzes sowohl der Rechte an geistigem Eigentum als auch personenbezogener Daten.

Versteckte App-Entwicklungskosten
Eine weitere wichtige Sache, die bei der Auswahl der besten Plattform von verschiedenen App-Entwicklungsunternehmen zu berücksichtigen ist, sind die versteckten App-Entwicklungskosten, die mit Softwareentwicklungsverfahren verbunden sind. Solche Kosten können sich erheblich auf das Gesamtbudget für die App-Entwicklung auswirken.

Einige dieser Kosten sind:

  • Funktionale Kosten
    Funktionskosten sind die Gebühren, die Sie für die Nutzung von Integrationen von Drittanbietern wie SMS, Geolokalisierung, Push-Benachrichtigungen und verschiedenen Zahlungsgateways zahlen müssen.
  • Projektmanagementkosten
    Stellen Sie sicher, dass Sie die erheblichen Kosten für die Einstellung und Wartung eines Projektmanagementteams berücksichtigen.
  • Integrationen von Drittanbietern und Infrastrukturkosten
    Integrationen von Drittanbietern sind oft notwendig, um eine App zu erstellen. Sie wirken sich auch auf die Gesamtkosten der App-Entwicklung aus. Diese App-Entwicklungskosten beziehen sich auf die gesamten App-Funktionen, Server und Datenbank . Die Verwendung von APIs und Diensten von Drittanbietern kann die App-Entwicklungszeit und -kosten erheblich erhöhen.
  • App-Einführungs- und Marketingkosten
    In den App-Stores sind viele mobile Apps verfügbar, weshalb es üblich ist, dass viele gute Apps in der Masse untergehen. Um sich von der Konkurrenz in App-Stores abzuheben, ist es wichtig, eine erhebliche Menge an Ressourcen für die Einführung und Vermarktung einer App bereitzustellen.
  • Kosten für die App-Wartung
    App-Wartung und -Updates sind wichtig, um eine zufriedenstellende Benutzererfahrung zu bieten und sicherzustellen, dass die Benutzer Ihre App weiterhin verwenden. Unabhängig davon, ob Sie App-Wartungsdienste des Entwicklungsunternehmens nutzen oder über ein internes Supportsystem verfügen, sollten Sie diese Gebühren berücksichtigen.

App-Entwicklungsprozess

Wenn es darum geht, eine von Profis entwickelte mobile App zu erhalten, haben Sie mehrere Optionen zur Auswahl. Es ist wichtig, den besten Entwicklungsansatz zu wählen, damit Ihre Anforderungen bestmöglich erfüllt werden.

team-programmer

Darüber hinaus haben unterschiedliche Entwicklungsansätze ihre eigenen Vor- und Nachteile. Die Wahl der besten Art der App-Entwicklung ist hilfreich, um die Entwicklungskosten für mobile Apps zu senken und eine App effizient zu gestalten. Wenn Sie also mit einem begrenzten Entwicklungsbudget für mobile Apps arbeiten und eine App erstellen möchten, müssen Sie sich mit den verschiedenen Arten von App-Entwicklungsansätzen vertraut machen und den für Sie am besten geeigneten auswählen.

Letztendlich sollte der Hauptfokus darauf liegen, eine skalierbare und benutzerfreundliche App zu erstellen und gleichzeitig die Kosten für die App-Entwicklung zu kontrollieren, egal für welches Team oder welche Plattform Sie sich entscheiden. Lassen Sie uns diese verschiedenen Entwicklungsoptionen im Detail besprechen.

Mieten Sie eine lokale Softwareentwicklungsfirma

Lokale kleine bis mittelgroße App-Entwicklungsunternehmen sind in der Lage, einfache Apps zu entwickeln und Apps mit mittlerer Komplexität zu erstellen. Die genauen Kosten für die Entwicklung einer App durch ein Softwareentwicklungsunternehmen sind höher, da die Einstellung eines erfahrenen App-Entwicklungsteams Sie zwischen 150 und 250 US-Dollar kosten wird.

Der genaue Satz hängt von der Komplexität der App und dem Fachwissen der App-Entwickler ab. Wenn Sie also eine App wünschen, die innerhalb von 400 Stunden entwickelt werden kann, können Sie mit einem App-Entwicklungsbudget von 80.000 bis 95.000 US-Dollar rechnen.

Vorteile
Ein großer Vorteil der Beauftragung eines lokalen Entwicklungsunternehmens für mobile Apps besteht darin, dass Sie in ständigem Kontakt mit dem App-Entwicklungsteam bleiben können, um alle seine Fragen zu beantworten. Es ist nützlich, um die App-Entwicklung reibungslos und einfach zu gestalten. Darüber hinaus können Sie qualitativ hochwertige Dienstleistungen von einem professionellen Softwareentwicklungsunternehmen erwarten. Da Sie die App-Entwickler einfach kontaktieren können, können diese auch schnell Änderungen an Ihrer App vornehmen.

Nachteile
Die hohen Kosten für die App-Entwicklung sind jedoch ein wichtiger Faktor, warum Sie möglicherweise kein lokales Softwareentwicklungsunternehmen beauftragen können und nach anderen Optionen suchen müssen. Sie sollten eine gründliche Finanz- und Geschäftsanalyse durchführen, um festzustellen, ob Sie sich diese Dienstleistungen leisten können.

Stellen Sie ein internes Entwicklungsteam ein

Die Einstellung eines internen Entwicklungsteams aus App-Designern, Entwicklern und QA-Experten ist eine weitere nützliche Möglichkeit, Ihre Entwicklungsanforderungen zu erfüllen. Es eignet sich für Unternehmen, die eine Vollzeit-IT-Abteilung für Support, Entwicklung und App-Wartung rund um die Uhr benötigen. Es hilft Ihnen, die Entwicklungskosten für mobile Apps sowie die Wartungskosten für Apps zu senken.

Ein internes Entwicklungsteam bietet Ihnen maximale Transparenz und eine hervorragende Kommunikation mit dem Team. Denken Sie jedoch daran, dass die Rekrutierung und Pflege professioneller App-Entwickler in Ihrem Unternehmen erheblich teurer ist als die Beauftragung einer lokalen Softwareentwicklungsagentur. Ein Full-Stack-Entwickler berechnet etwa 98.000 US-Dollar pro Jahr, daher sollten Sie die Entscheidung entsprechend Ihren kurz- und langfristigen Plänen treffen.

Vorteile
Einer der wichtigsten Vorteile eines internen Entwicklungsteams besteht darin, dass es einen konstanten Ideenfluss ermöglicht, um Ihr Unternehmen oder eine bestimmte App auf die nächste Stufe zu heben. Ständige Kommunikation maximiert auch Ihre Chancen, eine effiziente App zu entwickeln und erfolgreich auf den Markt zu bringen.

Nachteile
Dennoch sind viele Unternehmen heutzutage nicht daran interessiert, ein Vollzeit-Entwicklungsteam einzustellen, da die Kosten für die Rekrutierung und den langfristigen Erhalt der Mitarbeiter hoch sind. Wenn Sie ein Entwicklungsteam einstellen, müssen Sie auch Geld für den Kauf moderner Laptops und Systeme für die Entwicklung ausgeben. Sie können erwägen, einen freiberuflichen Entwickler einzustellen, wenn Sie es sich nicht leisten können, professionelle App-Entwickler einzustellen.

Stellen Sie einen freiberuflichen App-Entwickler ein

Die Einstellung freiberuflicher App-Entwickler ist für alle Arten von Unternehmen sehr beliebt geworden. Selbst die etabliertesten Organisationen verlassen sich auf Freelancer. Beispielsweise besteht die Belegschaft von Google aus mehr freien MitarbeiternMitarbeiter als Festangestellte.

Freiberufler kommen mit einfacher App-Entwicklung recht gut zurecht. Sie können auch ein ganzes Entwicklungsteam von Freiberuflern einstellen, um mobile Apps mit hoher Komplexität zu verwalten. Die Kosten für die Einstellung eines Freelancers hängen von der Plattform ab, die Sie verwenden. Im Allgemeinen können Sie sie auf Stundenbasis oder auf Vertragsbasis einstellen.

Es wird dringend empfohlen, dass Sie Ihre Anforderungen vollständig mit dem freiberuflichen App-Entwickler besprechen und ihn oder sie auf Vertragsbasis beauftragen, um die Kosten für die App-Entwicklung zu kontrollieren. Websites wie Fiverr, Upwork und PeoplePerHour sind einige der vielen Freelancer-Plattformen, die Sie nutzen können, um den besten Freelancer zu finden.

Vorteile
Die Beauftragung eines Freiberuflers mit der Erstellung einer App für Sie ist eine der effektivsten und kostengünstigsten Möglichkeiten der App-Entwicklung. Sie können die Preise im Voraus festlegen und erhalten ein qualitativ hochwertiges Produkt. Darüber hinaus können Sie den besten App-Entwickler auswählen, indem Sie sich seine oder ihre Bewertungen von früheren Kunden ansehen.

Nachteile
Mit freiberuflichen App-Entwicklern ist immer ein Risiko verbunden. Einige neigen dazu, einen Auftrag in Eile zu erledigen, was sich nachteilig auf das Endprodukt auswirkt. Darüber hinaus ist ein Freiberufler möglicherweise nicht jederzeit verfügbar, um Ihre Fragen und Anforderungen zu besprechen. Eine solche Kommunikationslücke kann die Qualität der App beeinträchtigen.

App-Entwicklung auslagern

Die Auslagerung der App-Entwicklung ist eine nützliche Möglichkeit, die Dienste erfahrener und professioneller App-Entwickler für die Erstellung umfangreicher Apps in Anspruch zu nehmen. Solche erfahrenen Entwicklungsteams und Projektmanagementteams sind in der Lage, mit hoher App-Komplexität umzugehen, sodass es eine zuverlässige Option ist, Apps zu entwickeln, anstatt interne App-Entwickler einzustellen.

Vorteile
Im Allgemeinen ziehen es die Menschen vor, die Entwicklung von Apps in Länder wie China, Indien, Pakistan und andere asiatische Länder auszulagern, wo die Kosten für die Entwicklung und das Design von Apps deutlich niedriger sind. In solchen Ländern finden Sie Unternehmen, die niedrige App-Entwicklungspreise anbieten. Daher können Sie die Entwicklungskosten für mobile Apps reduzieren. Erfahrene Entwicklungsteams entwickeln nach detaillierter Besprechung der Anforderungen ein hochwertiges Produkt für Sie.

Nachteile
Es kann eine kleine Herausforderung sein, ein zuverlässiges App-Entwicklungsunternehmen in einem anderen Land zu finden. Es kann auch ein riskantes Verfahren sein, da es höchst unwahrscheinlich ist, dass es zu verbindlichen rechtlichen Vereinbarungen kommt, wenn Sie ein Entwicklungsteam in einem anderen Land einstellen.

Allgemeine App-Entwicklungsschritte

Unabhängig davon, für welche Art von Entwicklungsansatz Sie sich entscheiden, gibt es einige gemeinsame Schritte, die bei allen Arten von Entwicklungsmethoden für mobile Apps erforderlich sind. Diese integralen Schritte sind:

Erstellen eines Prototyps

Das Erstellen eines klickbaren Prototyps ist eine schnelle und kostengünstige Methode, um die perfekte Benutzeroberfläche einer App zu entwerfen. Tatsächlich ermöglichen Ihnen viele Tools heutzutage, kostenlos einen Prototyp zu erstellen.

ux-ui-design-process

Der Zweck eines Prototyps besteht darin, die allgemeine Benutzererfahrung der zukünftigen App zu überprüfen. Die Bereitstellung einer freundlichen und zufriedenstellenden Benutzeroberfläche und Benutzererfahrung ist entscheidend für den Erfolg eines jeden Unternehmens. Alle modernen Anwendungen müssen interaktiv sein und einfach zu navigierende Funktionen bieten. Das Erstellen eines einfachen Prototyps in der Anfangsphase hilft Ihnen bei der Planung der gesamten UI und UX der App.

Sie können Tools wie Adobe XD, Justinmind oder Figma verwenden, um einen Prototyp zu erstellen und die App-Idee anderen Beteiligten der App zu präsentieren. Auch wenn die Erstellung eines Prototyps einige Zeit in Anspruch nimmt, sollten Sie sich keine Sorgen machen, da ein gut gestalteter Prototyp als Fahrplan für den gesamten Entwicklungsprozess dienen kann.

MVP entwickeln

Nachdem Sie das Gesamtbudget für die App-Entwicklung und die Benutzeroberfläche durch den Prototyp festgelegt haben, besteht der nächste Schritt darin, ein Minimum Viable Product (MVP) zu erstellen. Es ist die erste Version der App, die Ihre Idee und Anforderungen testen und beweisen soll, dass eine machbare Lösung umgesetzt werden kann.

MVP ist für alle Arten von Anwendungen wichtig, um das Softwarekonzept zu validieren und potenzielle Änderungen an der gesamten UI / UX der App vorzunehmen und die Funktionalitäten hinzuzufügen oder zu entfernen. Machen Sie nicht den Fehler, direkt zur eigentlichen App zu springen, denn in den ersten Versionen sind mit Sicherheit diverse Fehler und Irrtümer enthalten.

Integrieren Sie zusätzliche Funktionen

Ein MVP befasst sich in der Regel nur mit den primären Funktionalitäten. Dies bedeutet, dass die Funktionen, die zur Erfüllung der Anforderungen der Benutzer erforderlich sind, in einem MVP hinzugefügt werden. Sobald ein MVP erfolgreich erstellt wurde, sollten Sie mit der Arbeit an den zusätzlichen Funktionen wie Push-Benachrichtigungen, Geolokalisierung und anderen relevanten Funktionen für Ihre App beginnen.

Solche komplexen Funktionen heben Ihre App von der Konkurrenz ab und bringen Innovation in jeden Schritt des App-Entwicklungszyklus. Dadurch sind Sie in der Lage, Ihrer Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein und sich zu profilieren.

Qualitätssicherung

Sobald das Endprodukt mit allen Funktionen fertig ist, liegt es in der Verantwortung der QA-Experten, die App gründlich zu testen und sicherzustellen, dass sie frei von verschiedenen Arten von Bugs und Fehlern ist. Je nach Komplexität der App sind möglicherweise kontinuierliche QA- und App-Wartungsdienste erforderlich. Laufender Support und App-Wartung sind entscheidend, um von Zeit zu Zeit Updates bereitzustellen, Fehler zu beheben und innovative Funktionen zur App hinzuzufügen. Andernfalls könnten Benutzer das Interesse an Ihrer App verlieren.

Wie können Sie Ihre App-Entwicklungskosten senken?

Das Erreichen Ihrer App-Anforderungen innerhalb eines begrenzten App-Entwicklungsbudgets kann eine Herausforderung sein, insbesondere wenn Sie an Ihrem ersten Projekt arbeiten. Daher ist es wichtig, mit einigen wichtigen Tipps vertraut zu sein, um die App-Kosten zu kontrollieren und die App-Entwicklungskosten so weit wie möglich zu senken, indem Sie diese Tipps befolgen:

Regelmäßige Kommunikation
Stellen Sie sicher, dass Sie und das Entwicklungsteam für mobile Apps auf derselben Seite stehen, um sicherzustellen, dass die Kosten für die Erstellung einer App Ihr Budget nicht überschreiten. Eine reibungslose und kontinuierliche Kommunikation zwischen den Teammitgliedern stellt sicher, dass die besten App-Entwicklungspraktiken befolgt werden, um eine App zu erstellen und die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, ohne größere Fehler zu machen.

Umfassende Prüfung
Das Testen ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Art von App. Einige Leute machen den Fehler anzunehmen, dass sie Tests selbst durchführen können, ohne Kenntnisse über QA-Tools und -Praktiken zu haben. Es kann dazu führen, dass Sie auf lange Sicht eine erhebliche Menge Geld verlieren. Daher sollten Sie sich in erster Linie auf QA-Spezialisten verlassen, um Bugs und Fehler zu vermeiden.

Holen Sie frühzeitig Feedback ein
Versuchen Sie, so schnell wie möglich Feedback von Ihrer Zielgruppe zu erhalten. Sie können das MVP auch in einer Fokusgruppe verteilen und Feedback einholen, um relevante Änderungen vorzunehmen, bevor Sie die endgültige Version der App veröffentlichen. Kundenfeedback hilft dem Projektmanagementteam zu bestimmen, welche Funktionen der App hinzugefügt oder aus ihr entfernt werden sollten, um sie attraktiver und funktionaler zu machen.

Flexibilität und Skalierbarkeit
Flexibilität und Skalierbarkeit sind zwei sehr wichtige Attribute einer erfolgreichen mobilen App und Software. Während es wichtig ist, den Umfang und das Budget des Projekts einzuhalten, sollten Sie auch sicherstellen, dass genügend Platz für weitere Funktionen und Verbesserungen in der App vorhanden ist.

Viele Apps und IT-Lösungen werden regelmäßig eingeführt. Wenn Sie also mit anderen mobilen Apps konkurrieren wollen, müssen Sie Ihre App ständig erneuern. Die App-Flexibilität ist auch wichtig, um Funktionen an die sich ändernden Anforderungen der Benutzer und das Feedback, das Sie nach der Veröffentlichung der App erhalten, anzupassen. Verständlicherweise werden die Kosten für die App-Entwicklung basierend auf verschiedenen Funktionen mit größerer Flexibilität weiter steigen.

No-Code-Entwicklungsansatz

Abgesehen von den oben genannten Ansätzen zur App-Entwicklung gibt es noch eine andere Methode zur Entwicklung einer App, ohne über technische Kenntnisse oder Fähigkeiten zu verfügen. Der No-Code-Entwicklungsansatz ermöglicht es Ihnen, Apps mit Drag-and-Drop-Funktionen und leistungsstarken visuellen Bearbeitungswerkzeugen zu erstellen. Der No-Code-Entwicklungsansatz löst viele Geschäftsprobleme, indem er den Entwicklungsprozess rationalisiert und minimale Entwicklungskosten für mobile Apps mit sich bringt.

No-Code-Plattformen bieten Unternehmen eine beeindruckende Flexibilität, um ihre eigenen mobilen Apps zu erstellen. Dadurch sind Unternehmen nicht mehr auf professionelle Softwareentwicklungsfirmen und App-Entwickler angewiesen, die viel Geld verlangen.

nocode

Stattdessen können sie die benutzerfreundlichen visuellen Bearbeitungswerkzeuge der No-Code-Plattformen verwenden, um die Apps schnell und einfach zu erstellen. Darüber hinaus haben No-Code-Plattformen auch Nicht-Entwicklern den Weg geebnet, ihre technischen Anforderungen mit maximaler Geschwindigkeit und Agilität zu erfüllen.

Viele No-Code-Entwicklungsplattformen sind verfügbar, aber Sie werden feststellen, dass AppMaster das leistungsfähigste Tool ist, da es zum Erstellen von mobilen Apps, Web-Apps und Backends verwendet werden kann. Das Gute ist, dass Sie auch ohne technische Kenntnisse oder Erfahrung mit AppMaster eine benutzerfreundliche und skalierbare App erstellen können. Mit Hilfe moderner KI-Algorithmen wird ein leistungsfähiges Backend generiert.

Infolgedessen können Sie viel Geld und Zeit sparen, indem Sie den No-Code-Entwicklungsansatz von AppMaster verwenden. Es ermöglicht Managern und dem Team hinter einer App, den Entwicklungsprozess schnell zu durchlaufen und sich mehr auf die Einführung und das Marketing der App zu konzentrieren.

Vorteile der Verwendung von AppMaster

Die Art von Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit, die AppMaster bietet, ist bei anderen No-Code-Plattformen schwer zu finden. Jeder kann mit Hilfe von AppMaster App-Entwickler werden. Es ist auch nützlich für Projektmanager, die Probleme haben, ein Entwicklungsteam zu leiten und die Anforderungen immer wieder zu kommunizieren.

Anstatt sich auf andere zu verlassen, können Unternehmen den No-Code-Entwicklungsansatz von AppMaster verwenden, um eine App mit Drag-and-Drop-Funktionen zu erstellen. Es kann Unternehmen dabei helfen, die Qualität ihrer Dienstleistungen zu verbessern und eine Menge Entwicklungsstunden und Geld zu sparen.

Kann ich kostenlos eine App erstellen?

Ja, es ist absolut möglich, eine App kostenlos zu erstellen. Es gibt viele verschiedene kostenlose App-Builder wie AppMaster, mit denen Sie einfache Apps kostenlos erstellen können. Wenn Sie jedoch komplexe Apps erstellen möchten, müssen Sie die höheren Pakete solcher App-Builder kaufen .

Wie hoch sind die Entwicklungskosten berühmter Startups?

Es gibt eine lange Liste von Apps, die wir täglich verwenden, und wir fragen uns oft nach ihrem Wert und den anfänglichen Kosten für die App-Entwicklung. Es ist wichtig, sich diese Beispiele im Detail anzusehen, damit Sie sich ein Bild davon machen können, wie die Entwicklungskosten für mobile Apps funktionieren und warum die Berücksichtigung verschiedener Faktoren für eine genaue Schätzung der Entwicklung einer App wichtig ist.

Im Folgenden finden Sie einige der beliebtesten Beispiele für App-Entwicklungskosten basierend auf ihren Funktionen und ihrer Komplexität.

1. Über
Uber ist die erfolgreichste und beliebteste Ride-Hailing-App, die in vielen Ländern aktiv ist. Es hat drei verschiedene Anwendungen. Zwei mobile Verbraucher-Apps sind für den Fahrgast und den Uber-Fahrer gedacht, und eine Web-App steht als Admin-Panel zur Verfügung.

Die Kosten für eine App wie Uber können zwischen 50.000 und 65.000 US-Dollar liegen, und der Entwicklungsprozess kann etwa 1.200 bis 1.500 Stunden dauern. Lassen Sie uns die Entwicklungskosten der Uber-App in Bezug auf ihre wichtigsten Funktionen aufschlüsseln:

  • Geolokalisierung - 2.000 $
  • Zahlungsintegration mit den wichtigsten Zahlungskanälen – 2.500 $
  • Push-Benachrichtigungen – 2.500 bis 3.500 US-Dollar
  • Benutzerprofilverwaltung – 2.500 bis 3.500 US-Dollar
  • Fahrtplanung - 6.000 $
  • Backend zum Speichern von Benutzerdaten und Fahrtverlauf – 7.000 bis 8.000 US-Dollar
  • Qualitätssicherung – 12.000 bis 15.000 US-Dollar
  • Integration von Bibliotheken und zusätzliche Funktionen – 15.000 bis 20.000 US-Dollar

Daher liegen die Gesamtkosten der Uber-App zwischen 50.000 und 65.000 US-Dollar

2. Zunder
Tinder ist eine sehr beliebte Dating-App. Es hat in über drei Runden insgesamt 50 Millionen US-Dollar gesammelt. Die schnelle und einfache Funktionsweise von Tinder hat es zu einem führenden Namen in der Dating-Apps-Branche gemacht. Alles, was Sie tun müssen, ist nach rechts oder links zu wischen, um eine Person zu mögen oder nicht zu mögen.

Die Kosten für die Entwicklung einer App wie Tinder sind deutlich geringer als bei vielen anderen komplexen Apps. Im Folgenden sind die geschätzten Kosten für die Entwicklung der Tinder-App aufgeführt:

  • Push-Benachrichtigungen, um App-Benutzer zu informieren, wenn sie eine Nachricht oder Übereinstimmung erhalten – 3.500 US-Dollar
  • Benutzerprofilverwaltung zum Speichern von Benutzerdaten - 3.000 US-Dollar
  • Geolokalisierung - 2.000 $
  • Passende Funktionen mit Wischfunktionen nach links und rechts – 3.000 bis 5.000 US-Dollar
  • Integration von Drittanbietern – 2.000 bis 3.000 US-Dollar
  • UI/UX-Designer und QA-Team – 10.000 bis 15.000 US-Dollar
  • Zusätzliche Funktionen – 4.000 bis 5.000 US-Dollar

Daher liegen die Gesamtkosten für die Entwicklung einer App wie Tinder im Bereich von 35.000 bis 40.000 US-Dollar.

3. IKEA
Ikea ist eine markenbasierte App. Es verwendet modernste Augmented Reality (AR)-Technologie, um Kunden eine breite Palette nützlicher Funktionen bereitzustellen. Benutzer können die AR-Funktionen verwenden, um die 3D-Modelle verschiedener Möbelprodukte im Ikea-Katalog zu überprüfen.

Ikea hat eine komplexe App, da sie viele moderne Funktionen und Integrationen sowie die Integration strenger Sicherheitsprotokolle enthält. Infolgedessen liegen die Kosten für die Entwicklung einer App wie Ikea zwischen 73.000 und 85.000 US-Dollar, wenn man die folgenden Funktionen berücksichtigt:

  • 3D-Visualisierung verschiedener Produkte
  • Integration mit Social-Media-Plattformen
  • 360-Grad-Modell der Möbel
  • Schnelle und einfache Analyse
  • Zahlungs- und CRM-Integration

4. Tiktok
TikTok ist eine beliebte Social-Media-Plattform, bei der es hauptsächlich um das Teilen von Videos geht. Die App-Komplexität von TikTok ist mittel bis hoch, da mit der Zeit mehr Funktionen eingeführt wurden. Im Allgemeinen liegen die Kosten für die Entwicklung einer App wie TikTok zwischen 65.000 und 75.000 US-Dollar, bei einer Entwicklungszeit von 1.200 bis 1.500 Stunden.

Einige der herausragendsten Funktionen von TikTok sind Echtzeit-Chats, Videoanrufe, kurze Videos, mehrsprachige Unterstützung und die Verbindung mit einer großen Anzahl von Menschen aus der ganzen Welt. Daher ist ein erheblicher Zeit- und Kostenaufwand erforderlich, um solche Funktionalitäten perfekt zu erstellen.

5. Airbnb
Airbnb ist eine Kombination aus On-Demand-App und E-Commerce-Stores. Es ist ein Beispiel für eine Plattform mit hoher App-Komplexität. Airbnb ist weltweit ein beliebter Name, da Sie damit einfach nach verfügbaren Unterkünften suchen und Last-Minute-Buchungen vornehmen können.

Darüber hinaus können Sie eine Liste Ihrer bevorzugten Häuser und Orte auf Airbnb speichern. Es hat mehrere andere nützliche Funktionen wie die gemeinsame Planung einer Reise, ein Empfehlungssystem und erweiterte Buchungsfunktionen, mit denen Sie ein Zimmer buchen können, bevor Sie überhaupt in einem Land landen. Wenn Sie also eine komplexe App wie Airbnb erstellen möchten, sollten Sie ein App-Budget von 75.000 bis 85.000 US-Dollar haben, um zuverlässige und effiziente Ergebnisse zu erzielen.

Wie lange dauert die Erstellung einer App?

Für die Erstellung einer App ist keine bestimmte Zeit erforderlich. Die App-Entwicklungszeit hängt von der Komplexität, den Funktionen und der Größe des Entwicklungsteams ab, das daran arbeitet.

Eine geschätzte Entwicklungszeit für verschiedene Arten von Apps ist wie folgt:

  • Einfache mobile Apps mit gängigen Funktionalitäten benötigen etwa 400 bis 800 Entwicklungsstunden
  • Eine App mittlerer Komplexität kann im Durchschnitt in 700 bis 1300 Entwicklungsstunden entwickelt werden
  • Eine umfangreiche App mit komplexen Funktionen benötigt mehr als 1200 Stunden für eine effiziente Entwicklung

Wie viel kostet die Entwicklung einer App im Jahr 2022?

Viele Faktoren wirken sich auf die App-Entwicklungskosten aus, wie in diesem Artikel beschrieben. Sie müssen die Komplexität der App, eine Reihe von Funktionen, die Größe des Entwicklungsteams, die App-Wartung und bestimmte Arten von Apps berücksichtigen, um das Gesamtbudget für die Entwicklung mobiler Apps zu bewerten. Es ist unmöglich, die genauen Kosten der App-Entwicklung abzuschätzen, aber die folgenden sind ungefähre Kosten für die Entwicklung einer App:

  • Einfache Apps mit Basisfunktionalitäten kosten zwischen 16.000 und 32.000 US-Dollar
  • Eine App mit mittlerer Komplexität kann zwischen 32.000 und 48.000 US-Dollar kosten
  • Eine App mit komplexen Funktionen kostet wahrscheinlich mehr als 72.000 US-Dollar

Sie können diese Entwicklungskosten für mobile Apps erheblich senken, indem Sie eine zuverlässige No-Code-Plattform wie AppMaster verwenden, um die App selbst zu erstellen, anstatt sich auf erfahrene App-Entwickler zu verlassen.