Die Branche der mobilen App-Entwicklung ist eine der sich am schnellsten entwickelnden Branchen weltweit. Die digitale Revolution und der Bedarf an Apps sowohl bei kleinen als auch bei großen Unternehmen lassen die Nachfrage nach verschiedenen Arten von Apps in verschiedenen Branchen steigen.

Neben Unternehmen wird es auch für Privatpersonen immer beliebter, Apps für den persönlichen Gebrauch zu entwickeln. Die Einführung von no-code Entwicklungstools und -techniken ermöglicht es Ihnen, eine breite Palette von maßgeschneiderten Apps zu erstellen, mit denen Sie verschiedene geschäftliche und persönliche Anforderungen erfüllen können.

Es gibt viele no-code Entwicklungsplattformen, die Ihnen helfen, Ihre Idee ohne Programmierkenntnisse zum Leben zu erwecken. Infolgedessen hat der no-code Entwicklungsansatz das Spielfeld der mobilen App-Entwicklung in hohem Maße geebnet.

Dennoch haben viele Menschen immer noch Bedenken, ob die Tools von no-code gut genug sind, um Apps zu entwickeln, die ihre Bedürfnisse erfüllen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über einige der wichtigsten Aspekte der no-code App-Entwicklung, um festzustellen, ob dies der beste Ansatz für Sie ist.

Bedeutung der no-code Entwicklung

Die globale IT-Branche wächst rasant, da immer mehr Unternehmen digitalisiert werden und die E-Commerce-Branche boomt. Infolgedessen sehen sich selbst die etabliertesten Unternehmen einem starken Wettbewerb und komplexen Marktsituationen gegenüber.

Firmen, kleine Unternehmen und angehende Unternehmer müssen Software und Apps für ihre Unternehmen entwickeln. Die Einführung modernster Technologie ist unerlässlich, um die Effizienz, Produktivität und Rentabilität von Unternehmen zu steigern.

Darüber hinaus zeigen Studien, dass technisch versierte Unternehmen viel erfolgreicher und profitabler sind als Unternehmen, die nicht in moderne Tools wie maßgeschneiderte Apps investieren. Die Erstellung von Mobil- und Web-Apps ist eine Möglichkeit, die digitale Präsenz einer Marke zu verbessern und sicherzustellen, dass sie die Zielgruppe erreicht. Die Tools von No-code zur Erstellung von Mobil-Apps haben sich als zuverlässiger und effizienter Weg erwiesen, um sicherzustellen, dass Unternehmen und Influencer schnell Apps entwickeln und mit dem Verkauf verschiedener Produkte und Dienstleistungen beginnen können.

no-code-drag-and-drop

Innovationen bei der Entwicklung von no-code und no-code, wie z. B. die Möglichkeit, Elemente hinzuzufügen drag-and-drop Elemente hinzuzufügen, bedeuten, dass diese Plattformen viel mehr sind als nur die Erstellung einfacher Apps. Mit einem effizienten no-code Entwicklungstool wie AppMaster können Sie Ihre komplexen App-Ideen durch schnelle Anwendungsentwicklung in die Tat umsetzen. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie mit den Tools von no-code auch ohne Programmierkenntnisse Software erstellen können und wie sich dies von den herkömmlichen Techniken der Vollcode-Entwicklung unterscheidet.

No-code Türen öffnen für nicht-technische Gründer

Bevor wir uns der detaillierten Analyse des no-code Entwicklungsansatzes und der Rolle, die drag-and-drop Tools bei der Erstellung individueller Apps spielen, zuwenden, ist es wichtig, sich mit einigen Grundlagen vertraut zu machen. Heutzutage verwenden viele Menschen die Begriffe low-code und no-code synonym, aber es gibt einige wichtige Unterschiede zwischen diesen beiden Begriffen.

Low-code Die Entwicklung von ist für Menschen mit technischen Programmierkenntnissen gedacht, auch wenn diese Kenntnisse nur begrenzt sind. Die Entwicklung von no-code hat jedoch die Türen der App-Entwicklung für alle Arten von nicht-technischen Personen ohne Programmierkenntnisse geöffnet.

Sie müssen keine einzige Zeile Code für die Backend- und Frontend-Entwicklung über no-code Tools schreiben. Der Hauptzweck der no-code Entwicklungstools besteht darin, nicht-technischen Entwicklern und Unternehmensgründern die Umsetzung ihrer App-Idee in tatsächliche mobile Apps oder progressive Web-Apps zu erleichtern, ohne Code schreiben zu müssen.

Die Innovation und Popularität der no-code Entwicklungs-Tools haben sie auch unter erfahrenen Entwicklern sehr beliebt gemacht. Professionelle Entwickler können mit den Tools von no-code verschiedene Elemente von drag-and-drop hinzufügen, um neue benutzerdefinierte Apps zu erstellen oder bestehende Apps kontinuierlich zu aktualisieren.

Was ist no-code?

Einfach ausgedrückt ist der no-code Entwicklungsansatz ein schneller und einfacher Weg, um mobile Apps und Web-Apps zu entwickeln, ohne Code zu schreiben. No-code Tools sind für nicht-technische Entwickler gedacht, um ihre einzigartigen App-Ideen in die Realität umzusetzen, ohne die zeitaufwändige und teure traditionelle Entwicklung zu durchlaufen, die technisches Wissen und Programmiersprachen erfordert.

Die Flexibilität, die der no-code Entwicklungsansatz bietet, ist bei den meisten anderen Entwicklungstechniken nicht möglich. Jetzt können Sie ein Unternehmen gründen und eine App erstellen, ohne dass Sie professionelle App-Entwickler einstellen müssen. Stattdessen können Sie eine komplette App von Grund auf selbst entwickeln, ohne über Programmierkenntnisse zu verfügen.

Ist kein Code eine neue Idee?

Viele Menschen gehen davon aus, dass no-code eine neue Idee in der Entwicklungsbranche ist. In der Tat haben einige Kritiker dieses Entwicklungsansatzes ihn auch als einen Trend bezeichnet, der bald wieder vorbei sein wird. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass no-code keine brandneue Idee ist. Innovationen und Verbesserungen bei den Entwicklungstools von no-code haben sie beliebter gemacht als je zuvor.

WordPress und Google Docs sind zwei beliebte Plattformen, die es schon seit vielen Jahren gibt. Viele Menschen auf der ganzen Welt nutzen diese beiden beliebten IT-Lösungen regelmäßig. Das zeigt, dass die Entwicklung von no-code kein völlig neues Konzept ist, aber sie hat sich sicherlich weiterentwickelt und ist effizienter und benutzerfreundlicher geworden.

Was kann man ohne Code tun?

No-code Plattformen machen viele Versprechungen, aber es gibt immer noch echte Bedenken bei vielen Menschen, ob diese Plattformen diese Versprechen erfüllen können. Wenn Sie sich auch fragen, was Sie mit no-code tun können, lesen Sie weiter, um alles darüber zu erfahren.

appmaster-no-code

Fortschritte bei no-code

Gegenüber den WYSIWYG-Editoren der Vergangenheit haben sich die Webentwicklungsplattformen von no-code erheblich weiterentwickelt. Diese Websites waren einfach und boten eine einseitige Benutzererfahrung, wobei sie für die damalige Zeit respektable Designs entwickelten. Heutzutage gibt es in der Entwicklungsbranche fortschrittlichere Website-Builder, die die Erstellung von Websites mit komplexen visuellen Funktionen, Animationen und Interaktionen ermöglichen, zu denen die ursprünglichen no-code Plattformen nicht in der Lage waren.

No-code Die Software hat sich in vielerlei Hinsicht verbessert, so dass ihre Anwendungen weit über die Erstellung einfacher Webseiten hinausgehen. Interne Tools, Integrationen, Voice-Apps, mobile Apps, progressive Web-Apps und Automatisierung können damit erstellt werden. Ohne irgendwelche Code- und Programmierkenntnisse zu erlernen, ist es möglich, mit Voiceflow Chatbots zu entwickeln, mit Zapier mehrere Apps zu verknüpfen und automatisierte Abläufe zu erstellen und mit Shopify Onlinegeschäfte abzuwickeln.

Der Aufbau spezialisierter Tools für Teams zur Verbesserung ihrer Geschäftsabläufe ist dank low-code Plattformen wie Airtable möglich. No-code wird immer umfassender mit Plattformen wie AppMaster, die es ermöglichen, sowohl das Backend als auch das Frontend einer mobilen App oder Web-App zu erstellen, zusammen mit einer umfassenden KI-generierten Dokumentation.

Der Druck, eine Menge Code von Grund auf zu entwickeln, wird von Entwicklern und anderen Personen mit tieferen technischen Kenntnissen genommen, so dass sie sich auf die zahlreichen komplizierten Aufgaben konzentrieren können, die mit der Führung eines Unternehmens oder der Verwaltung einer App verbunden sind. Sie werden auch ohne Code benötigt. Ihr Wissen bei der Gestaltung und Optimierung von IT-Lösungen wird immer gefragt sein.

Der Wert, den Entwickler durch Apps und IT-Lösungen für die Welt geschaffen haben, ist enorm. Schließlich können auch Menschen ohne Programmierkenntnisse dank der Tools und Plattformen von no-code ihre eigenen Ideen einbringen. No Code ermöglicht es jedem, Apps zu erstellen, sei es, dass Designer die Kontrolle über eine Website erhalten, jemandem bei der Gründung eines Unternehmens geholfen wird oder Entwickler sich einfach mehr auf andere IT-Themen konzentrieren können.

Prototyping

Plattformen, die die Erstellung von Apps mit dem Entwicklungsansatz no-code ermöglichen, erlauben es, Apps über drag and drop zu erstellen, ohne sich um den Code zu kümmern. Mit anderen Worten, sie verwandeln die Grundlagen der Codierung in benutzerfreundliche visuelle Bearbeitungstools, die es Entwicklern ermöglichen, modernste Apps und Webanwendungen grafisch zu erstellen.

Für die ersten Prototypen eines digitalen Produkts ist oft nicht so viel technisches Wissen erforderlich wie in der Einführungsphase. In der Anfangsphase reichen ein paar gut gestaltete Grafiken aus, um möglichen Geldgebern, frühen Nutzern und künftigen Teammitgliedern das grundlegende Konzept zu vermitteln. Je weiter sich die Idee entwickelt, desto mehr Realismus wird benötigt. Aber selbst dann können Tools wie Webflow und Bubble sehr reichhaltige Erfahrungen bieten, die mehr als ausreichend sind, um Interesse zu wecken und Theorien zu bestätigen.

Schneller Start mit minimalen Abhängigkeiten

Die Fähigkeit der no-code Tools, den Bürgerentwickler von verschiedenen Projektvorgängen auszuschließen oder einzuschränken, macht ihren Wert aus. Die Marketingteams können ihre Inhalte in einer brauchbaren Datenbank und nicht nur in einem Diagramm oder einer Tabellenkalkulation darstellen, wenn ihnen die notwendigen Werkzeuge zur Verfügung stehen. Unabhängig vom Fachgebiet weiß jeder, der schon einmal ein Projekt geleitet hat, dass es umso schwieriger ist, ein Projekt fristgerecht und im Rahmen des Budgets abzuschließen, je mehr Leute daran mitarbeiten müssen.

Anstatt einen Ingenieur zu bitten, eine Datenbank zu erstellen und mit Ihren dynamischen Inhaltsseiten zu verknüpfen, können Werbe- und Designteams schnell verschiedene Formulare, wie z. B. Registrierungsformulare, erstellen und sie mit der App und den Datenbanken verbinden.

Ihr Marketingteam muss sich bei der Erledigung von Aufgaben nicht mehr auf andere verlassen, was den Einführungsprozess beschleunigt und vereinfacht. Es ist nicht mehr nötig, professionelle Entwickler mit der Erstellung von Formularen zu beauftragen. Stattdessen können Sie die notwendigen Änderungen selbst entwerfen und umsetzen.

Ihr Content-Stratege kann sich um die Modellierung und Strukturierung kümmern, anstatt einen Ingenieur zu beauftragen, eine Datenbank zu erstellen und mit Ihren dynamischen Inhaltsseiten zu verbinden. Letztlich bedeutet eine schnelle Einführung, dass Sie mehr Zeit und Energie haben, um sich auf Ihre Kerntätigkeiten zu konzentrieren, wie z. B. die Werbung für die Anwendungen.

No-code vs. vollständiger Code

No-code tut im Wesentlichen das, wofür es wirbt: Es ermöglicht Nicht-Programmierern, Anwendungen zu erstellen, ohne Code zu schreiben. Die Anwendungen werden auf diesen Plattformen mit vorgefertigten Komponenten und Vorlagen erstellt. Diese Strategie hat einige Vorteile. Sie ermöglicht eine schnellere Entwicklung, vereinfacht Änderungen an Anwendungen und macht Programmierkenntnisse überflüssig. Diese Strategie hat jedoch auch ihre Grenzen.

Die Möglichkeiten der Anwendungsänderung und -integration werden durch no-code eingeschränkt. Man kann nichts machen, was nicht als vorgefertigte Komponente in einer no-code Plattform angeboten wird. Die Komplexität wird der Geschwindigkeit und der Einfachheit der Entwicklung geopfert. Außerdem kann es sein, dass Sie mit einer no-code Plattform nicht das erstellen können, was Sie benötigen, da eine Plattform nicht alle potenziellen Lösungen unterstützen kann, die jedes Unternehmen benötigen könnte.

All dies gilt für die meisten no-code Plattformen, nicht aber für AppMaster. AppMaster ist ein Softwareentwicklungswerkzeug mit Codegenerierung. Das bedeutet, dass AppMaster dasselbe für Sie als Entwicklungsteam tut. Es arbeitet nach den gleichen Regeln. Es schreibt den Code für Sie und die Dokumentation für diesen Code, aber es macht das alles viel schneller und besser als die Entwickler. Mit AppMaster haben Sie keine technischen Schulden.

no-code-solutions work

Traditionelle Kodierung wird in der Vollcode-Entwicklung verwendet, um Anwendungen zu entwerfen. Im Vergleich zu no-code oder low-code erfordert dies das Wissen von Software-Ingenieuren und kostet mehr Zeit, Geld und Ressourcen. Außerdem kann die Entwicklung und Wartung der Anwendungen schwierig und kompliziert sein.

Auf der anderen Seite kann vollständiger Code verwendet werden, um unverwechselbare, starke und komplizierte Programme zu entwickeln, die spezifische und anspruchsvolle Geschäftsziele erfüllen. Vollständiger Code ermöglicht auch komplizierte Verbindungen, was für Unternehmen mit wichtigen Altsystemen von entscheidender Bedeutung ist.

Unterscheiden wir zwischen no-code und Vollcode in Bezug auf einige wichtige Aspekte:

Lernkurve

Eine no-code Platform-as-a-Service (PaaS)-Lösung kann von einer nichttechnischen Person (Bürgerentwickler) mit geringen oder gar keinen Programmierkenntnissen erstellt werden. Full-Code- und low-code -Projekte, bei denen von Anfang an ein praktischer Ansatz zur Erstellung und Optimierung des Codes erforderlich ist, eignen sich am besten für gestandene und erfahrene Entwickler.

Es sind keine technischen Kenntnisse erforderlich, um eine Anwendung ohne Code zu erstellen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich; legen Sie einfach los und beginnen Sie mit der Entwicklung. Low-code Plattformen hingegen sind nur für Personen mit Entwicklungserfahrung geeignet, da sie über komplizierte Tools verfügen und den Zugangscode ändern können.

Es werden Software-Ingenieure benötigt, da Full-Code eine sehr anspruchsvolle kodierungszentrierte Strategie ist. Die Anwendungen können schwierig zu erstellen und zu verwalten sein, so dass es besser ist, sie in die Obhut von Fachleuten mit viel Erfahrung zu geben. Das Gleiche gilt für Low Code. Allerdings ist hier etwas weniger Code erforderlich, da sich bestimmte niedere Tätigkeiten automatisieren lassen. Die steile Lernkurve, die mit traditionellen Entwicklungsansätzen verbunden ist, ist ein Hauptgrund, warum viele Menschen heutzutage die Entwicklung von mobilen Apps auf no-code bevorzugen.

Kosten

APIsim Unternehmensmaßstab, Webservice-Kataloge, bewährte Vorlagengalerien und offene Datensätze werden bei der Anwendungsentwicklung auf no-code verwendet, um die Kosten und die Komplexität des App-Entwicklungsprozesses zu verringern. Mit einer Lösung von no-code können sogar Anfänger die App-Entwicklung durchführen, so dass Sie nicht unbedingt viel Geld für spezialisiertes Personal ausgeben müssen.

Ihre Pro-Kopf-Kosten sinken, da Sie weniger Ressourcen benötigen. Für eine Low-Code-Lösung sind einige Programmierkenntnisse erforderlich, und für die korrekte Ausführung ist die Einstellung qualifizierter Entwickler notwendig. Das Gleiche gilt für Full-Code, da die Erstellung von kompliziertem Code hochqualifiziertes Entwicklerpersonal erfordert, das Ihr Konzept von der Idee bis zur Realität umsetzen kann. Erfahrene Entwickler sind nicht immer die günstigsten.

Es braucht Zeit, um maßgeschneiderte High-End-Anwendungen mit Hilfe von Custom Development zu erstellen. Zeit und Geld werden für Fehler, Korrekturen, Wiederholungen und Iterationen verschwendet. No-code ist kosteneffektiv, aber wenn Ihre Anwendung ein neues Design oder zusätzliche Funktionen benötigt, die nicht in der Bibliothek vorhanden sind, können die Kosten in die Höhe schnellen und Sie in eine schwierige finanzielle Lage bringen. No-code bietet in dieser Situation das Beste aus beiden Welten.

Zeit bis zur Markteinführung

Die Schnittstelle drag-and-drop und die visuellen Design-Tools in no-code beschleunigen die Entwicklung mobiler Anwendungen. Die Entwicklung eines vollständigen Codes ist zeitaufwändig und erfordert, dass man bei Null anfängt. Die Option low-code bietet jedoch einen köstlichen Mittelweg zwischen diesen beiden Möglichkeiten. Sie nimmt weniger Zeit in Anspruch als die Vollprogrammierung und etwas mehr als no-code.

Bei Vollcode und low-code ist eine manuelle Codierung auf die altmodische Weise erforderlich, was Zeit kostet. Für die vorgefertigten Komponenten von no-code müssen die Entwickler lediglich Grafikblöcke in die Benutzeroberfläche ziehen. Low-code dominiert, wenn es um die schnelle und einfache Erstellung von Anwendungen geht, da sie die Hände von der Entwicklung lassen, was die Freigabe von Anwendungen einfacher macht.

Um die Entwicklung von Apps zu beschleunigen, bietet no-code eine "What-you-see-is-what-you-get"-App-Schnittstelle. Die App kann aufgrund der vorgefertigten Widgets, der 100-prozentigen visuellen Fähigkeiten und der Tatsache, dass keine Kodierung erforderlich ist, schneller fertiggestellt werden. All dies wird durch Low-Code bereitgestellt, und Sie können das Skript ändern, um das zu verbessern, was Sie bereits haben. Die Komplexität des Codes von Full-High-Code erschwert die Verkürzung der Entwicklungszeit.

Integration und Migration

modules

Moderne no-code Entwicklungstools wie AppMaster bieten eine breite Palette an Integrationsmöglichkeiten, um sicherzustellen, dass Sie Ihre mobilen Apps und benutzerdefinierten Apps problemlos mit zahlreichen Plattformen verbinden können. Sie müssen nicht viel Aufwand betreiben, um von diesen zahlreichen Integrationen zu profitieren.

Heutzutage bieten auch Full-Code-Entwicklungsframeworks viele beliebte Integrationsoptionen. Allerdings ist die Gewährleistung einer effizienten Integration und Migration bei herkömmlichen Entwicklungsverfahren viel schwieriger als bei den no-code Entwicklungsansätzen.

Sind no-code Apps die Zukunft?

Ja, no-code Entwicklung und no-code Apps sind definitiv die Zukunft, und zwar aus den folgenden Gründen:

Erfüllung der wachsenden IT-Anforderungen

Der Markt für die Entwicklung mobiler Apps wird laut Gartner mindestens fünfmal schneller wachsen, als die IT sie bereitstellen kann. Die ständig steigenden Anforderungen an die Softwareentwicklung können mit no-code citizen development erfüllt werden. Die Entwickler können sich auf wichtige Probleme konzentrieren, da no-code citizen mobile app development ihren Kopf frei macht.

Steigende Bedeutung der Cloud-Technologie

Früher waren hochentwickelte Tools und Technologien nur für wohlhabende Entwickler und große Tech-Unternehmen verfügbar. Große IT-Unternehmen konnten sie nur nutzen, um das Erbe zu bewahren und Apps zu erstellen. Kleine Unternehmen haben in der Regel nicht genügend Ressourcen, um die Hardware und IT-Infrastruktur zu kaufen und in die Entwicklung mobiler Apps zu investieren. Die Aktualisierung der Apps war ebenso komplex und kostspielig. Die Systeme blieben daher unflexibel, und kleine Unternehmen litten darunter, dass sie keinen Zugang zu modernen Tools und Technologien hatten.

Heutzutage haben sich die meisten Softwareprogramme und Anwendungen auf Cloud-Systeme verlagert. Dadurch haben sich die Wettbewerbsbedingungen für alle Arten von Unternehmen verbessert. Kleine Unternehmen ebnen den Weg für Innovationen, indem sie sich auf die Plattformen von no-code verlassen und Anwendungen entwickeln, die sowohl für Unternehmen als auch für Verbraucher nützlich sind.

Ressourcen sparen

Die Suche nach IT-Entwicklern oder Kodierungsexperten kann schwierig und teuer sein, insbesondere für neue Unternehmen. In der Vergangenheit haben Unternehmen Programmierer aus dem Ausland angeheuert, um sie bei der Programmierung und Entwicklung kommerzieller Anwendungen zu unterstützen. Die Entwicklung einer einzigen Anwendung nahm Monate in Anspruch und war sowohl zeit- als auch kostenintensiv. Heute können Unternehmen die Plattformen von no-code nutzen, um Anwendungen mit Hilfe ihrer eigenen Mitarbeiter zu erstellen. Der Aufbau oder die Beschäftigung von Fachleuten für den Entwicklungsprozess ist nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Kollaboration und Produktivität

Sowohl Kunden als auch Unternehmen nutzen die Entwicklungsplattform no-code. Die Plattform steht allen Nutzern offen und ermöglicht es ihnen, Kommentare abzugeben. Das Unternehmen nutzt die Daten, um ein Programm zu erstellen, das den Anforderungen entspricht. Die Möglichkeit, Anwendungen mit modernsten Technologien zu erstellen, steht auch IT-Basisnutzern zur Verfügung.

Alle Benutzer können No-code unabhängig von ihrer Ausbildung und ihrem Kenntnisstand nutzen. Die nützlichen visuellen Modellierungstools ermöglichen es dem Bürger, kommerzielle Anwendungen zu erstellen. IT-Experten werden trotz der Software weiterhin benötigt. Aber es verbessert die Fähigkeiten, die sie am Arbeitsplatz einsetzen. IT-Programmierer können bei Sicherheitsfragen helfen, indem sie eine unverwechselbare und sichere Anwendung für das Unternehmen entwickeln.

no-code-feautures

No-code steigert die Produktivität durch die Verbesserung der Agilität durch die besten no-code App-Plattformen. Die meisten Geschäftsprodukte beinhalten automatisierte Prozesse, die es den Unternehmen erleichtern, mehr Aufgaben ohne Anstrengung zu erledigen. Indem die Software es den Mitarbeitern ermöglicht, bei ihrer Arbeit Technologie zu nutzen, trägt sie zur Umsatzsteigerung bei. Ihre Arbeitsmoral wird gesteigert. Dadurch werden sie ermutigt, mehr zu produzieren.

Wichtige Aspekte der Entwicklung von no-code

Sie sollten sich auf jeden Fall für die besten no-code App-Plattformen wie AppMaster entscheiden, um mobile Apps oder progressive Web-Apps zu erstellen, denn sie können Ihnen in den folgenden Situationen helfen:

  • Begrenzte finanzielle oder IT-Ressourcen, die in einem kleinen Unternehmen mit wenig Personal arbeiten.
  • Auf der Suche nach unkomplizierten Updates und einfachen Lösungen.
  • Diese Plattformen versprechen, Lösungen in kurzer Zeit zu erstellen.

Die Zukunft der Softwareentwicklung und der Entwicklung mobiler Anwendungen wird sich voraussichtlich um die Tools von no-code drehen. Die Bürgerinnen und Bürger werden in Zukunft immer mehr Anwendungen auf Low- und no-code -Plattformen erstellen, die ihnen die nötige Kontrolle über Entwicklungsprozesse und Geschäftsfunktionen bieten. Daher sollten Sie unbedingt die besten no-code App-Plattformen nutzen, um maximalen Nutzen aus der modernen mobilen App-Entwicklung zu ziehen.