Structured Query Language (SQL) ist die Standardabfragesprache der relationalen Datenbank. SQL wird verwendet, um Daten in relationalen Datenbanken zu manipulieren und abzufragen. Die einfache Verwendung und Implementierung von SQL hat viele Entwickler und Datenbankspezialisten weltweit dazu veranlasst, ihre eigenen Abfragesprachen zu entwickeln, die SQL ähneln.

Es ist wichtig zu erwähnen, dass SQL nicht immer die Universal- oder Standardsprache für den Umgang mit relationalen Datenbanken war. Zu Beginn gab es gewisse Vorbehalte gegen SQL, vor allem weil viele Datenbankingenieure der Meinung waren, dass der Overhead von SQL eine Implementierung in größerem Maßstab unpraktisch machen würde. Doch SQL hat seine Kritiker eines Besseren belehrt, denn es ist heute die beliebteste Abfragesprache. Lesen Sie diesen Artikel, um alles über SQL, seine Vorteile und seine Anwendungen zu erfahren.

Was ist SQL, und warum ist es wichtig?

SQL ist die standardisierte Programmiersprache für die Verwaltung relationaler Datenbanken, die Erstellung von SQL-Datenbanken und die Manipulation der darin enthaltenen Daten durch die Ausführung verschiedener Funktionen. SQL wurde in den 1970er Jahren eingeführt. Der Begriff "SQL" wird als "sequel" oder "ess-kew-ell" ausgesprochen.

Sowohl Datenbankadministratoren als auch Entwickler verwenden SQL, um Daten zu manipulieren und Datenintegrationsskripte zu schreiben. Ebenso verwenden Datenanalysten SQL, um eine relationale Datenbank gründlich zu analysieren.

Die Bedeutung von SQL

SQL ist der beste Weg, um mit relationalen Datenbanken umzugehen. In einer relationalen Datenbank werden die Daten in Tabellen organisiert, ähnlich wie in einer Tabellenkalkulation. SQL ist wichtig, weil es Daten jeder Größe analysieren und bearbeiten kann, egal ob es sich um einen kleinen Datensatz oder einen großen Stapel handelt.

Wenn Sie auf der Suche nach maximaler Effizienz und Geschwindigkeit bei der Bearbeitung von Daten sind, dann werden Sie feststellen, dass SQL eine der besten Datenbankentwicklungssprachen ist, die diese Anforderungen erfüllt. Im Folgenden finden Sie einige der wichtigsten Vorteile von SQL:

Schnelle und portable Abfragesprache

SQL

SQL ist eine schnelle und leistungsstarke Entwicklungssprache, die große Datenmengen in sehr kurzer Zeit verarbeiten kann. Aufgrund der hohen Effizienz von SQL können Sie gängige Operationen wie Einfügen, Löschen und Manipulationen innerhalb von Sekunden durchführen.

Darüber hinaus ist SQL eine portable Sprache, die auf einer Vielzahl von Laptops, Spielgeräten, Desktop-Computern, SQL-Datenbanken und im Internet verwendet werden kann. Es ist möglich, eine eigene SQL-Datenbank zu erstellen und sie je nach Bedarf in die Anwendungen oder das Web einzubetten.

Erfordert wenig Fachwissen
Sie müssen kein vollwertiger Dateningenieur oder Administrator sein, um grundlegende Funktionen mit SQL auszuführen. Wenn Sie einfache Datenabfragen und -löschungen durchführen wollen, müssen Sie keine langwierigen Codierungs- und Programmiersprachen lernen.

Stattdessen können Sie Datenmanipulationsfunktionen wie Einfügen, Entfernen, Auswählen und Aktualisieren durchführen, indem Sie einfache Abfragen schreiben. Selbst wenn Sie fortgeschrittene Datenmanipulationen mit SQL erlernen möchten, können Sie dies mit etwas Übung ganz einfach tun.

Standardisierte Sprache
Einer der Hauptvorteile von SQL ist, dass es sich um eine Open-Source-Entwicklungssprache mit einer großen Gemeinschaft handelt. Sie finden eine Vielzahl von Dokumentationen, Video-Tutorials und Anleitungen zur Fehlerbehebung, um sich mit den verschiedenen Aspekten von SQL vertraut zu machen.

Umgang mit Big Data
Big Data ist heutzutage ein wichtiger Bestandteil der IT-Branche. Die Menschen sind immer auf der Suche nach zuverlässigen und effizienten Möglichkeiten für den Umgang mit Big Data.

Die Verwendung von SQL ist eine leistungsstarke und schnelle Möglichkeit, große Datenmengen mit maximaler Präzision zu verarbeiten und die Integrität der Informationen zu schützen. Sowohl große als auch kleine Unternehmen können SQL verwenden, um ihre Anforderungen an die Datenverarbeitung zu erfüllen.

Wofür wird SQL verwendet?

SQL wird verwendet, um die verschiedenen Aspekte relationaler Datenbanken zu bearbeiten. Einige der beliebtesten Funktionen, die mit SQL ausgeführt werden, sind:

  • Erstellung von SQL-Datenbanken
  • Änderung von Datenbanktabellen und Indexstrukturen
  • Manipulation von Daten durch Hinzufügen, Löschen oder Aktualisieren von Daten
  • Abrufen von Informationen aus dem relationalen Datenbankmanagementsystem (RDBMS)
  • Datenanalyse für Transaktionsverfahren und andere Anwendungen, die die Kommunikation mit relationalen Datenbanken beinhalten

SQL-Befehle

Das Verständnis der wichtigsten Befehle der Structured Query Language wird durch die Analyse ihrer verschiedenen Aspekte erleichtert:

SQL commands

Datenabfragesprache (DQL)

DQL wird verwendet, um Daten aus der Datenbank abzurufen. Sie besteht nur aus dem SELECT-Befehl.

Datendefinitionssprache (DDL)

Sie wird verwendet, um einen Datensatz zu aktualisieren oder zu manipulieren. Die in der DDL enthaltenen Befehle sind: CREATE, DROP, RENAME und ALTER.

Datenmanipulationssprache (DML)

Das Ziel der DML ist es, die Änderung einer Datenbank zu ermöglichen. Sie befasst sich mit den Befehlen INSERT, UPDATE und DELETE.

Transaktionssteuerungssprache (TCL)

TCL ist direkt mit DML verbunden. Sie verwaltet die von DML durchgeführten Änderungen, damit diese in logischen Transaktionen gruppiert werden können. Die in DQL enthaltenen Befehle sind COMMIT, ROLLBACK und SAVEPOINT.

Datenkontrollsprache (DCL)

Wie der Name schon sagt, wird DCL verwendet, um Berechtigungsparameter in einer relationalen Datenbank festzulegen. GRANT und REVOKE sind die beiden wichtigsten Befehle von DCL.

Warum wird SQL als strukturierte und nicht prozedurale Sprache bezeichnet?

SQL ist eine strukturierte Abfragesprache, weil sie einer bestimmten Struktur folgt, um verschiedene Funktionen auszuführen. Ein weiterer Grund, warum das "S" in SQL für "strukturiert" steht, ist, dass in den 1960er Jahren der Begriff "strukturierte Programmierung" in der Entwicklungsbranche sehr beliebt war.

Im Vergleich zu den verschiedenen anderen traditionellen strukturierten Programmiersprachen hat SQL keine streng strukturierten Mechanismen. Sie nutzt jedoch das Konzept der strukturierten Abfragen, um selbst die komplexesten Datentypen zu verarbeiten.

SQL wird auch als nicht-prozedurale Sprache bezeichnet, da es sich um eine deklarative Sprache handelt. Mit anderen Worten: Sie müssen die Funktion angeben, die Sie mit einer bestimmten Abfrage ausführen wollen, z. B. SELECT, FROM und GROUP BY. Sie müssen nicht angeben, wie die Abfrage bearbeitet wird, da dies alles von der SQL-Engine erledigt wird. SQL ist also eine strukturierte und nicht prozedurale Sprache, da sie einer bestimmten Syntax und Struktur folgt und die Abfragen entsprechend Ihren Anforderungen bearbeitet.

Ist SQL leicht zu erlernen?

Wenn Sie eine erfolgreiche Karriere als Dateningenieur oder eine andere technische Tätigkeit anstreben, bei der Daten manipuliert werden, müssen Sie SQL lernen. Im Allgemeinen ist SQL eine relativ einfache Sprache für die Datenbankentwicklung.

Sie können davon ausgehen, dass Sie innerhalb von zwei bis drei Wochen mit den Grundlagen von SQL vertraut sind. Wenn Sie SQL beruflich nutzen wollen, müssen Sie Kurse für fortgeschrittene Datenbankverwaltung belegen, um SQL und die Erstellung und Verwaltung von Datenbanken gut zu beherrschen.

Die Lernkurve von SQL oder jeder anderen Entwicklungssprache hängt auch von Ihrem Lernstil ab. Wenn Sie versuchen, SQL nur mit Hilfe von Büchern zu lernen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie viel Zeit dafür benötigen. Nehmen wir jedoch an, Sie lernen SQL durch zuverlässige Kurse und üben es regelmäßig. In diesem Fall können Sie den Lernprozess beschleunigen und wirklich gut in SQL werden und komplexe Datenbankabfragen schnell ausführen.

Beispiel einer SQL-Abfrage

Nehmen wir ein einfaches Beispiel für eine SQL-Abfrage, die den Befehl SELECT verwendet.

Der Zweck der SELECT-Anweisung besteht darin, dem Abfrageoptimierer mitzuteilen, welche Daten zurückgegeben werden sollen, welche Tabellen analysiert werden sollen, welche Beziehungen zu beachten sind und welche Reihenfolge den zurückgegebenen Daten auferlegt werden soll. Das Funktionieren und die Analyse der relationalen Datenbank hängen auch davon ab, wie sie aufgebaut ist und wie die Indizes angeordnet sind. Die gesamte SQL-Datenbank kann sich verlangsamen, wenn Sie wichtige Informationen im Befehl auslassen.

Wenn Sie die Daten aus der Tabelle "Kunden" auswählen möchten, verwenden Sie die folgende Abfrage:

SELECT * FROM Kunden;

Diese Abfrage fragt alle Felder und alle Zeilen der Tabelle Kunden ab. Wenn die Tabelle "Kunden" jedoch Millionen von Zeilen und Feldern hat, kann es einige Zeit dauern, bis das System die Abfrage richtig analysiert und ausführt.

Daher ist es viel besser, Ihre Abfrage einzugrenzen und sie auf die Daten zu beschränken, die Sie aus der Tabelle "Kunden" auswählen möchten:

SELECT TOP 45 Firmenname, Gesamtumsatz* FROM Kunden

WHERE Bundesland = "Kalifornien";

Nach Ausführung dieser Abfrage erhalten Sie deutlich weniger und gezieltere Daten. Sie erhalten den Namen und den Gesamtumsatz der 45 größten Unternehmen, die in Kalifornien ansässig sind.

Gibt es eine Qualifikations-Checkliste für SQL (Structured Query Language)?

Es gibt keine spezifische Liste von Fähigkeiten, die Sie erlernen müssen, um gut in der strukturierten Abfragesprache zu sein. Im Allgemeinen ist es nicht einmal notwendig, einen Hintergrund in Programmierung oder Entwicklung zu haben, um Datenbanksprachen wie SQL zu lernen.

Mit der richtigen Übung und Anleitung können Sie alle Aspekte von SQL beherrschen. Wichtig ist, dass Sie mit den Grundlagen beginnen und regelmäßig üben, um sicherzustellen, dass Sie sowohl die Theorie als auch die praktische Umsetzung verstehen.

Einige der wichtigsten Themen, die Sie beim Erlernen von SQL abdecken müssen, sind:

  • Traditionelle Regeln für den Tabellenentwurf
  • Grundlagen von Datenbanktabellen
  • Datentypen und Casting-Operatoren
  • Logische und bedingte Operatoren
  • SQL-Befehle, einschließlich DDL, DML (CRUD-Operationen), TCL und DCL
  • JOIN-Operationen für den Umgang mit mehreren Tabellen
  • Implementierung von SQL-Anweisungen in realen Datenbanken
  • Unterschiede zwischen relationalen und nicht-relationalen Datenbanken
  • Sich mit dem Schreiben von SQL-Anweisungen vertraut machen

Wenn Sie ein exzellenter Datenbankingenieur oder -administrator werden wollen, müssen Sie konsequent sein und verschiedene SQL-Anweisungen regelmäßig üben. Arbeiten Sie mit verschiedenen Arten von Datenbanken und Tabellen, um Daten zu manipulieren.

Was ist SQL Server?

SQL Server ist ein von Microsoft entwickeltes RDBMS. Es ermöglicht Benutzern, sowohl einfache als auch fortgeschrittene SQL-Abfragen zu schreiben. Mit SQL Server können Sie komplexe Themen wie die Behandlung von Ausnahmen und das Speichern von Prozeduren behandeln.

SQL server

Außerdem besteht die Datenbank-Engine von SQL Server aus zwei Teilen:

  • Relationale Engine zur Verarbeitung von Befehlen und Abfragen.
  • Speicher-Engine für die Verwaltung verschiedener Datenbanken wie Dateien, Indizes und Tabellen.

Vorteile von SQL Server

1. Schnell und einfach zu installieren
Microsoft SQL verfügt über einen Einrichtungsassistenten und ist einfach zu bedienen. SQL Server bietet eine benutzerfreundliche Installationsoberfläche im Gegensatz zu anderen Datenbankservern, die eine komplexe Befehlszeileneinrichtung erfordern. Neben der Ein-Klick-Installation verfügt er über eine verständliche Benutzeroberfläche und mehrere Tutorials. Automatische Updates sparen Wartungskosten und helfen dabei, die Datenbank auf dem neuesten Stand der Entwicklung zu halten. Datenbankdienste und Analysedienste können nachträglich unabhängig voneinander hinzugefügt werden.

2. Beeindruckende Leistung
SQL Server bietet eine verbesserte Geschwindigkeit aufgrund seiner integrierten transparenten Datenkomprimierungs- und Verschlüsselungstechnologien. Die Benutzer müssen nicht die Anwendungen wechseln, um die Daten zu sichern und zu verschlüsseln. Zugriffsbeschränkungen und ein effektives Berechtigungsmanagement unterstützen die Benutzer beim Schutz wichtiger Unternehmensdaten.

3. sicherheit
Da die SQL Server-Datenbank komplexe Verschlüsselungsmethoden einsetzt, ist es nicht einfach, in die Sicherheitsstufen einzudringen. Eine kommerzielle relationale Datenbank verfügt über zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen, um die Gefahr von Angriffen zu verringern.

4. Erschwinglichkeit
Die effizienten Data-Mining-, Festplattenpartitionierungs- und Datenverwaltungsfunktionen von SQL-Servern helfen bei der Pflege kritischer Daten und bieten Speicherplatz für sehr sensible Daten.

Bewährte Praktiken für den Entwurf einer SQL-Datenbank

Viele Personen, selbst erfahrene Datenbankingenieure, machen den Fehler, eine unübersichtliche und ineffiziente Datenbank zu erstellen, weil ihnen die Fähigkeiten oder die verfügbaren Datenbankressourcen fehlen. Wie auch immer die Situation aussieht, es gibt bestimmte bewährte Verfahren, die Sie befolgen sollten, um eine effiziente und zuverlässige Datenbank zu erstellen. Diese Praktiken sind:

  • Berücksichtigen Sie alle Gesichtspunkte der Datenbank, um einen logischen Entwurf zu erstellen.
  • Definieren Sie Datentypen und -größen.
  • Stellen Sie sicher, dass SQL die beste Datenbanksprache ist, um Ihre Anforderungen zu erfüllen.
  • Normalisieren Sie die Daten, um Redundanzen zu vermeiden.
  • Machen Sie die Struktur transparent, damit künftige Benutzer sie verstehen und manipulieren können.
  • Definieren Sie Constraints und Cluster-Indizes, um die Datenintegrität zu gewährleisten.
  • Erstellen Sie eine gründliche Dokumentation.
  • Sichern Sie Ihre Datenbank, um sicherzustellen, dass alle Daten und Tabellen im Falle einer Datenkatastrophe geschützt sind.

Fazit

Zweifellos ist die Verwendung von SQL eine äußerst zuverlässige und effiziente Programmiersprache für den Umgang mit relationalen Datenbanken. SQL bietet große Vorteile, weshalb es die beliebteste Abfragesprache ist.

Das bedeutet jedoch nicht, dass es keine guten Alternativen dazu gibt. In der Tat entwickelt sich die Entwicklungsindustrie schnell weiter, um neuere Tools und Technologien zu übernehmen, die die Entwicklungsverfahren einfacher, schneller und effizienter machen können.

DieNo-Code-Entwicklung ist einer dieser Entwicklungsansätze, mit dem Sie Anwendungen erstellen können, ohne auch nur eine einzige Zeile Code zu schreiben. Manche Leute gehen fälschlicherweise davon aus, dass No-Code-Entwicklung nur auf die Front-End-Entwicklung beschränkt ist.

Mit einem effizienten No-Code-Tool wie AppMaster können Sie jedoch in Sekundenschnelle mobile Anwendungen, Webanwendungen und ein leistungsstarkes, von KI generiertes Backend erstellen. AppMaster ist eine erstaunliche Alternative zu herkömmlichen Programmiersprachen. Sie sollten auf jeden Fall in Erwägung ziehen, den modernen No-Code-Entwicklungsansatz zu nutzen, um Apps zu entwickeln, ohne den traditionellen Weg der Frontend- oder Backend-Entwicklung zu gehen.

FAQs über SQL

Was ist der Unterschied zwischen SQL und MySQL?

SQL ist eine Datenbankentwicklungssprache, während MySQL ein Datenbankmanagementsystem ist. SQL Server ist eines der vielen Beispiele für MySQL.

Was ist der Unterschied zwischen RDBMS und DBMS?

Ein RDBMS (relationales Datenbankmanagementsystem) ist eine Sammlung von Werkzeugen und Funktionen, die es IT-Experten und anderen Benutzern ermöglichen, relationale Datenbanken zu erstellen, zu ändern, zu verwalten und mit ihnen zu kommunizieren. Die meisten kommerziellen RDBMS greifen auf die Datenbank, die in Form von Tabellen geführt wird, mit SQL zu.

Das beliebteste Datenbanksystem, das von Unternehmen auf der ganzen Welt verwendet wird, ist das RDBMS. Es bietet eine zuverlässige Möglichkeit, enorme Datenmengen zu speichern und abzurufen. Im Allgemeinen speichern Datenbanken Sammlungen von Daten, auf die andere Programme zugreifen und sie nutzen können. Ein Datenbankmanagementsystem unterstützt die Erstellung, Wartung und Nutzung von Datenbankplattformen.

Ist SQL eine Backend-Sprache?

Ja, SQL ist eine Datenbankprogrammiersprache, die zur Erstellung und Verwaltung von relationalen Datenbanken wie z. B. Tabellen verwendet wird.