Es wird erwartet, dass PWA im Jahr 2022 in der Lage sein werden, das Beste aus beiden Welten zu bieten: die Zugänglichkeit und Bequemlichkeit des Web-Browsing mit einer schnelleren und stabileren Benutzeroberfläche, wie bei nativen mobilen Apps, was sie sehr akzeptabel macht. Bis dahin kann es sich jedoch lohnen, bei der Entwicklung nativer mobiler Apps zu bleiben, wenn Ihr Projekt Geschwindigkeit oder hohe Leistung erfordert.

Progressive Web Apps vs. Native Apps: Was Sie wissen sollten

Apps PWAs bieten mehrere Vorteile, die sie viel besser machen als native mobile Apps. Da sie über das Internet entwickelt werden, können PWA von jedem Smartphone-Browser aus aufgerufen werden, unabhängig vom Betriebssystem, und bieten ein ähnliches Erlebnis wie ein Smartphone. Nutzer können eine PWA auch schnell und einfach auf dem Startbildschirm ihres Telefons installieren, indem sie eine Verknüpfung zum Startbildschirm hinzufügen, ohne auf einen App-Store zuzugreifen.

PWAs haben bereits damit begonnen, native mobile Anwendungen oder Apps in einigen Bereichen zu ersetzen, z. B. bei Video-Streaming-Apps, bei denen keine komplizierten Benutzeroberflächen erforderlich sind. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass es in der Zukunft noch viel Raum für Verbesserungen gibt.

Werden PWA die nativen Apps ersetzen?

Obwohl PWAs besser sind als eine native mobile App, sind sie nicht unbedingt bequemer oder benutzerfreundlicher. Ihre Unternehmensanwendung kann bei der Erstellung einer nativen mobilen App sehr flexibel sein, da Sie die Schnittstelle so gestalten können, wie Sie es wünschen. Diese Flexibilität haben Sie nicht, wenn Sie sich für die Entwicklung einer PWA statt einer nativen mobilen App für Ihre Geschäftsanforderungen entscheiden.

Im Gegensatz zu einer nativen mobilen App müssen sich PWAs an Website-Entwicklungstechnologien wie HTML und CSS halten, d. h. es gibt keine Möglichkeit, sie über einfache Änderungen wie Farben und Schriftarten hinaus anzupassen. Es gibt keine Option zur Hardwarebeschleunigung, obwohl Animationen genauso flüssig aussehen wie bei nativen mobilen Apps.

Während diese Nachteile für einige Unternehmen sehr groß sein mögen, sollten sie für andere kein großes Problem darstellen, da die meisten Unternehmen keine umfangreichen Anpassungen benötigen. Ein Unternehmen mit vielen Klienten und Kunden wird beispielsweise nicht den Inhalt jeder Nachricht anzeigen müssen, die seine App anzeigt. Dennoch werden die Nutzer den Komfort des konsistenten Zugriffs auf die Inhalte zu schätzen wissen.

Was ist der Unterschied zwischen einer nativen App und einer Web-App?

PWAs unterscheiden sich in einigen wichtigen Punkten von nativen Webanwendungen. Zum Beispiel können sie wie native Apps auf dem Startbildschirm installiert werden, aber sie können auch wie native Apps offline laufen. Ein weiterer großer Unterschied besteht darin, dass Progressive Internet Site Applications (PWAs) clientseitiges Routing verwenden, um zu bestimmen, welche Inhalte ein Benutzer anschaut, während eine native Webanwendung auf serverseitiges Routing angewiesen ist, um die gleiche Bestimmung vorzunehmen.

Eine PWA verwendet clientseitiges Routing, wenn ein Benutzer die Website zum ersten Mal besucht, wechselt aber zum serverseitigen Routing, sobald sie auf einem Startbildschirm installiert ist. Das clientseitige Routing ermöglicht es der progressiven Internetanwendung, im Gegensatz zu den nativen Anwendungen, Befehle und Daten vom Client an den Server zu senden, während das serverseitige Routing verhindert, dass die progressive Internetanwendung irgendwelche Daten sendet.

Die Inhalte, die Sie in einer progressiven Website-Anwendung anzeigen können, hängen davon ab, wie viele Informationen online verfügbar sind. Nehmen Sie zum Beispiel an, dass Sie eine E-Commerce-Internetseite zum Verkauf von Teddybären verwenden. In diesem Fall sollte Ihr Unternehmen keine progressive Website-Anwendung erstellen, da Teddybärenprodukte ohne einen Server nur schwer angezeigt werden können. Wenn Sie hingegen eine App für ein Bekleidungs- oder Schmuckgeschäft erstellen, das Produkte online verkauft, dann ist es wahrscheinlich in Ordnung, eine progressive Internetanwendung zu erstellen.

Sollte man sich für die Native App entscheiden?

Wenn Sie mit einem Smartphone auf eine bestimmte Hardware zugreifen müssen, ist es wahrscheinlich am besten, keine PWAs zu erstellen, sondern sich für native mobile Apps zu entscheiden. Dies ist auch der Fall, wenn Ihr Unternehmen den Zugriff auf sensible Informationen plant, die nicht über einen Browser zugänglich sind.

In diesem Fall können Sie auf eine bekannte No-Code-Plattform, AppMaster, zurückgreifen, mit der Sie schnell eine native App oder eine mobile App erstellen können. Das Unternehmen bietet verschiedene Tools zur einfachen Entwicklung nativer mobiler Apps, die Ihren Anforderungen entsprechen, darunter ein Drag-and-Drop-Tool, ein Kit, mit dem Sie die native App und ihr Design steuern können, sowie einen Offline-Editor zur Erstellung von Offline-Funktionalitäten.

Vorteile der Verwendung von AppMaster:

  • Benutzer können damit mühelos anpassbare native mobile Apps erstellen.
  • Unterstützt Kotlin/Jetpack kann mit Swift UI über alle Handys zugänglich gearbeitet werden.
  • Die Anwendung lässt sich in kurzer Zeit erstellen und kann schnell im Google Play Store veröffentlicht werden.
  • Unterstützt alle Arten von Betriebssystemen, d.h. Android und iOS.
  • Für die Entwicklung und Anpassung von Webanwendungen steht eine umfangreiche Sammlung von Widgets zur Verfügung.
  • Native mobile Apps auf dieser Plattform können auf alle Arten von Sensoren und Hardware auf dem Smartphone zugreifen.
  • Sie können Internet-Site-Apps entwickeln, die im Hintergrund laufen können.
  • Eine neue Stufe der Errungenschaft für die Offline-App-Erfahrung.
  • Unternehmen können native mobile Apps oder hier entwickelte Apps nutzen, um die Kundenbindung zu erhöhen.

Was ist der Unterschied zwischen einer Web-App und einer progressiven Web-App?

Eine Web-App ist eine App, die mit einem Standard-Netzwerkbrowser wie Internet Explorer, Chrome, Firefox und Safari erstellt wird. Der Unterschied zwischen einer Web-App und einer progressiven Web-App besteht darin, dass letztere mit HTML5, CSS3 und JavaScript anstelle von browserspezifischen Funktionen erstellt wurde.

Gmail, Facebook Messenger und die Mail-Anwendung von Apple sind bekannte Beispiele für Web-Apps, die Sie leicht erkennen können. Sie werden mit JavaScript und HTML5 erstellt. Sie haben die gleiche URL, aber unterschiedliche Dateierweiterungen. Eine Web-App-Erweiterung ist .html, während die einer PWA eine Browser-App ist. Der Erstellungsprozess ist völlig anders, was an ihrem Quellcode liegt.

Die Technologie der progressiven Webanwendungen ist sehr beliebt geworden, da sie eine einfachere Möglichkeit bietet, eine Anwendung zu erstellen, die auf allen Betriebssystemen funktioniert. Progressive Web-Apps ermöglichen es den Nutzern, neben den Lesezeichen und Registerkarten ihres Browsers ein Karussell von Internetseiten zu erstellen und zu pflegen, indem sie ihnen eine dauerhafte Datenspeicherung und eine Zwischenspeicherung während der Ladezeit ermöglichen. Apps PWAs können auch zu mobilen Startbildschirmen hinzugefügt werden und bieten ein appähnliches Benutzererlebnis.

Ist PWA besser als React Native?

Wenn Sie native Apps erstellen möchten, dann ist React Native ein Open-Source-Framework, mit dem Sie iOS- und Android-Apps in einem Ökosystem erstellen können, das dem React-Framework von Facebook folgt. React Native ist eine einseitige Kommunikationsplattform, d. h. es gibt keine Möglichkeit für den Server, mit dem Client zu kommunizieren. Diese Funktion ermöglicht es den Entwicklern, plattformübergreifende Apps zu erstellen.

Progressive Internetanwendungen (PWA) hingegen sind Netzwerktechnologien, die JavaScript sowohl auf Mobilgeräten als auch auf dem Desktop verwenden. Mit PWA können Nutzer über die Lesezeichen ihres Browsers auf Netzwerkseiten zugreifen und den Inhalt sofort laden, ohne einen Server zu benötigen. Das bedeutet, dass Sie Internet-Seiten erstellen und mit jedem Handy oder Betriebssystem darauf zugreifen können.

Was ist der Vorteil von PWA gegenüber einer nativen App?

PWAs ermöglichen es den Nutzern, nahtlos auf eine Internetseite zuzugreifen, ohne dass eine App gestartet werden muss. Der Benutzer kann also von seinem Home-Bildschirm aus auf Progressive Web Application-Websites zugreifen und diese ohne Probleme offline nutzen.

PWAs ermöglichen es Entwicklern auch, sich auf die Erstellung der wesentlichen Teile ihrer Websites zu konzentrieren, anstatt etwas von mehreren Entwicklern, einschließlich Entwicklern nativer Anwendungen, entwickeln zu lassen.

Apps PWAs sind im Vergleich zu nativen Anwendungen auch weniger anspruchsvoll für Entwickler. Darüber hinaus benötigen Progressive Internet Site Applications weniger Platz auf der Festplatte eines Mobiltelefons und erfordern keine Internetverbindung, wenn sie geöffnet oder aktualisiert werden.

Fazit

Da PWAs mit Webtechnologien erstellt werden, müssen Entwickler weniger verschiedene Versionen von mobilen Anwendungen erstellen. Darüber hinaus bietet eine Progressive Web Application den Nutzern ein ähnliches Erlebnis wie native Apps, was sie zu einem leistungsstarken Tool für Unternehmen und Start-ups macht.

Apps PWAs sind eine effiziente Lösung für Entwickler, die den Zeit- und Kostenaufwand für die Erstellung von mobilen Apps und Internetseiten reduzieren möchten. Progressive Internetanwendungen sind jedoch nicht die geeignetste Lösung für eine hardwareintensive App, die den Zugriff auf eine bestimmte Smartphone-Hardware erfordert.